Inka Trail deluxe

8-tägige Gruppenreise mit englischsprachigem Guide ab/bis Cusco HÖHEPUNKTE: Cusco City Tour | Inka-Festung Ollantaytambo | Trekking Inka Trail | Llactapata | Llulluchupampa | Ruinen von Sayacmarca | Geführte Tour durch Machu Picchu | Zugfahrt durch das Heilige Tal der Inka | verschiedene Unterkünfte

Gruppenreise 8 Tage ab € 1195

Reisenummer 40643

Peru: Cusco - Inka Trail - Machu Picchu - Aguas Calientes - Heilige Tal der Inkas - Cusco

- Trekking Inka Trail, Wandertour Machu Picchu, Erlebnisreise Machu Picchu, Erlebnisreise Peru, Citytour Cusco, Abenteuerreise Peru -

 

Inka Trail deluxe

 

 

Cusco - Inka Trail - Machu Picchu - Aguas Calientes - Heilige Tal der Inkas - Cusco

 

Die frühere Inka-Hauptstadt Cusco ist unser Ausgangspunkt für diese wunderbare Tour. Cusco, ein herrlicher Ort, mit Kultur, Geschichte, guten Restaurants und fröhlichem Nachtleben. Wir erleben hier eine Tour durch die Ruinen in den Vororten, darunter auch das beeindruckende Sacsaywaman. Von Cusco aus reisen wir durch das Heilige Tal der Inka, passieren die Festung Ollantaytambo, bevor wir uns über dem berühmten Inka Trail Machu Picchu nähern. Spektakuläre Aussichten auf die Anden erwarten uns bei der 5-tägigen Wanderung über diese antike Straße der Inkas. Wir werden uns viele Zeit nehmen, um diese Tour richtig zu genießen und auch die Inka-Ruinen am Wegesrand anschauen zu können. Eine weitere Nacht verbringen wir in der anschaulichen Stadt Aguas Calientes, bevor wir uns einen ganzen Tag Zeit nehmen, um das atemberaubende Machu Picchu anzuschauen. Mit dem Panorama Zug "Vistadome" und einem Privatbus geht es dann zurück nach Cusco.

Charakter und Anforderung: Wenn Sie gesund und sportlich sind, können Sie an diese Tour ohne Bedenken teilnehmen. Sie sollten allgemein Freude an Outdoor-Aktivitäten und Camping haben, sowie mehrtägige Wanderungen nicht nur schaffen, sondern auch genießen können. Höhe: Als Mitteleuropäer sind wir die Höhe zunächst nicht gewöhnt und Sie werden bei der Ankunft in Cusco wahrscheinlich leichte Kopfschmerzen und ein wenig kurzatmig sein. Lassen Sie es die ersten Tage ruhig angehen, trinken Sie viel Wasser und verzichten Sie zunächst auf Alkohol, schwere Mahlzeiten und Überanstrengungen. Gegen die Kopfschmerzen hilft Ibruprofen (besser als Aspirin oder Paracetamol). Achten Sie beim Wandern auf langsames Gehen und genügend Flüssigkeitsaufnahme. Camp: Die Camps werden von den Trägern und Tragetieren transportiert und immer neu aufgestellt. Sie bestehen aus einem Essenszelt mit Stühlen/ Bänken und Tischen, sowie Geschirr, Besteck und Küchenutensilien, 2-Personen-Schlafzelten, mit Isomatten und Toilettenzelt. Frühstück und Abendessen werden von einem Koch frisch zubereitet. Das Mittagessen besteht aus einem Lunchpacket. Für die persönliche Hygiene wird morgens und abends warmes Wasser zum Waschen bereitgestellt. Gepäck: Vor Beginn des Trekkings bekommen Sie ein Tasche, in die Sie bis zu 8 kg Ihres persönlichen Gepäckes packen können. Dieses wird dann, wie auch die Ausrüstung und Nahrung, von Trägern bzw. Packtieren transportiert. Alles weitere Gepäck können Sie sicher im Hotel in Cusco lassen.

Tagesübersicht in Kürze:

01. Tag: Ankunft in Cusco / Stadtrundgang

02. Tag: Cusco - Chilca / Beginn Trekking Inka Trail nach Llactapata

03. Tag: Llactapata - Llulluchupampa / Trekking Inka Trail

04. Tag: Llulluchupampa - Phuyopatamarca / Trekking Inka Trail

05. Tag: Phuyopatamarca - Machu Picchu & Aguas Calientes / Trekking Inka TrailCruz del Condor (1)

06. Tag: Machu Picchu - Cusco / Besichtigung Machu Picchu Ruins

07. Tag: Cusco / City Tour (optional)

08. Tag: Cusco / Weiter- oder Heimreise

 

Reisebeschreibung (Tourverlauf)

01. Tag: Ankunft in Cusco / Stadtrundgang

Übernachtung auf 3326 m

Bei der Ankunft in Cusco erwarten wir Sie bereits und bringen Sie in Ihr Hotel, wo Sie beginnen sich langsam an die Höhe zu gewöhnen. Am Nachmittag unternehmen wir einen kurzen Spaziergang durch das Stadtzentrum, machen uns mit den Sehenswürdigkeiten vertraut und bekommen ein erstes Gefühl für Bewegung in der Höhenluft. Später werden wir ein Vorbereitungsgespräch mit unserem Guide haben, wobei wir die Abläufe der nächsten Tage besprechen und eventuelle letzte offene Fragen klären können.

Übernachtung im Hotel. (-)

 

02. Tag: Cusco - Chilca / Beginn Trekking Inka Trail nach Llactapata

Übernachtung auf 2788 m / Gehzeit ca. 4 h

Am Morgen werden wir von unserem Trekkingguide am Hotel abgeholt und fahren vorbei an der beeindruckenden Inka-Festung Ollantaytambo, bis wir schließlich Chilca erreichen, wo wir auch unsere Begleitmannschaft treffen. Nun beginnen wir unsere Trekkingtour entlang des berühmten Inka Trails. Der Weg führt entlang des Rio Urubamba, bis wir unser erstes Camp in Llactapa erreichen, welches neben einiger sehr schöner Inkaruinen liegt. Wer noch die Energie hat, kann diese nun erkunden. Zum Abend erwartet uns eine leckere, frisch zubereitete Mahlzeit.

Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

 

03. Tag: Llactapata - Llulluchupampa / Trekking Inka Trail

Übernachtung auf 3680 m / Gehzeit ca. 7 h

Nach einem kräftigen Frühstück starten wir unseren Trek durch das Cusichaca Tal, bis wir auch die letzte Ansammlung von Häusern auf dem Trail hinter uns gelassen haben. Der Weg führt uns nun weiter durch Nebelwälder und vorbei an surrenden Kolibris. Unser Camp in Llulluchupampa liegt auf einer schönen Grasebene und bietet einen wunderschönen Blick auf das unter uns liegende Tal.

Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

 

04. Tag: Llulluchupampa - Phuyopatamarca / Trekking Inka Trail

Übernachtung auf 3650 m / Gehzeit ca. 9 h

Heute liegt sicherlich der schwerste Tagesabschnitt vor uns. Wir beginnen den Tag früh und überqueren den Warmiwanusca Pass auf 4200m Höhe, welches auch gleichzeitig der höchste Punkt des Inka Trails ist. Von hier aus durchqueren wir das Pacasmayo Tal, ehe es wieder hinauf über den nächsten Pass geht. Hierbei passieren wir wieder alte Inkaruinen und genießen, oben angekommen, einen fantastischen Ausblick auf die Vilcabamba Bergkette. Weiter geht die Tour über die immer noch intakten Wege der Inkas, bis wir die Ruinen von Sayacmarca erreichen, welche wir uns auch anschauen. Durch einen Tunnel und einen weiteren leichten Anstieg kommen wir dann zu unserem heuten Camp bei den Phuyupatamarca-Ruinen.

Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

 

05. Tag: Phuyopatamarca - Machu Picchu & Aguas Calientes / Trekking Inka Trail

Übernachtung auf 2090 m / Gehzeit ca. 7-8 h

Am frühen Morgen haben wir die Möglichkeit den herrlichen Sonnenaufgang über den schneebedeckten Gipfeln Salcantay und Veronica zu sehen. Von hier aus führt uns der Trail nun wieder hinab in den Nebelwald und nach Winay Wayna, einer weiteren spannenden Inkaruine, bewachsen mit Orchideen und bewohnt von bunten Vögeln. Zum Abschluss der Tour gelangen wir nach Inti Punku, dem Sonnentor! Von hier aus können wir einen ersten spektakulären Blick auf Machu Picchu werfen. Wir wandern durch die Ruinen und nehmen den Bus bis nach Aguas Calientes, wo wir unsere Rückkehr in die Zivilisation feiern. Den Besuch der Ruinen von Machu Picchu haben wir uns für morgen vorgenommen!

Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

 

06. Tag: Machu Picchu - Cusco / Besichtigung Machu Picchu Ruinen

Übernachtung auf 3326 m

Am Morgen kehren wir nach Machu Picchu zurück und genießen eine geführte Tour durch die Anlage, wobei wir viel Interessantes und Wissenswertes über diese Stadt erfahren. Später haben wir noch Zeit, um eigenständig durch diesen legendären Ort zu schlendern und die einzigartige Atmosphäre auf uns wirken zu lassen. Am Nachmittag fahren wir dann mit dem Panoramazug durch das Heilige Tal der Inkas. Von dort aus geht es dann weiter mit dem Bus nach Cusco, wo wir uns von den Erlebnissen der vergangenen Tage erholen.

Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

Die Besteigung von Mt. Huayna Picchu oder Mt. Machu Picchu ist möglich, sollte jedoch vorher angemeldet werden, da nicht immer ausreichend Permits verfügbar sind.

07. Tag: Cusco / City Tour (optional)

Es gibt so viel zu tun und zu erleben in und um Cusco, dass wir dieser Stadt den heutigen Tag widmen. Wir entdecken historische Inkaruinen, besuchen koloniale Kirchen, schlendern über Märkte voller Kunsthandwerk und entspannen an der Plaza de Armas.

Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

 

08. Tag: Cusco / Weiter- oder Heimreise

Aufregende und erlebnisreiche Tage gehen vorbei und Sie treten Ihre Heim- oder Weiterreise an. Natürlich bringen wir Sie noch zum Flughafen. (F)

 

LEISTUNGEN

  • Abholung am Flughafen Cusco
  • Stadtrundgang Cusco
  • Transfer zum Inka Trail im privaten Fahrzeug
  • Eintritt Inka Trail & Machu Picchu
  • Guide für den Inka Trail (englisch/spanisch)
  • Camping-Ausrüstung (Isomatte, Zelt, Essenszelt, Toilettenzelt)
  • Erste Hilfe-Ausrüstung inkl. Sauerstoffflasche
  • Begleitmannschaft
  • Geführte Tour in Machu Picchu
  • Bustransfer zwischen Machu Picchu und Aguas Calientes
  • 4 x Übernachtung im Zelt
  • 3 x Übernachtung im Doppelzimmmer
  • Transfer von Machu Picchu nach Cusco mit Zug und Bus
  • Mahlzeiten wie beschrieben (F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (BL) = kaltes Mittagessen, (A) = Abendessen
  • Transfer zum Flughafen

 

NICHT im Preis enthalten

  • Trinkgelder (Empfehlung ca.70,- Euro auf dem Inka Trail)
  • Optionale Exkursionen und Ausflüge (z.B. Besteigung Huayna Picchu z.Zt. 55,- USD / Besteigung Mt. Machu Picchu 50,- USD)
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten & Getränke
  • Schlafsack (Miete 10,- USD pro Nacht)
  • Flüge (können wir Ihnen gerne anbieten)

 

Weitere Hinweise

  • Teilnehmerzahl: Ab 4 / max. 16 Gäste
  • Reisezeit: März bis Dezember
  • Diese Tour ist auch als private Tour durchführbar

 

Wetter: Bei dieser Tour werden Sie alle Extreme des Peruanischen Klimas erleben. Während des Tages ist es in der Regel warm und sonnig, so dass man in kurzen Hosen und T-Shirt wandern kann. Trotzdem sollten Sie Regenschutz und Fleecejacke immer im Handgepäck haben. In der Nacht kann es sich dann auf bis zu -5 Grad abkühlen. Ein guter Schlafsack ist wichtig, um diese Tour auch genießen zu können.

 

Zusätzlich zu Ihrem Gepäck empfehlen wir folgende Kleidung und Ausrüstung

  • Gute Wanderschuhe
  • Schuhe fürs Camp (z.B. Trekkingsandalen)
  • Regenjacke und Hose
  • Funktionskleidung für kältere Tage und Nächte
  • Wollmütze, Schal und Handschuhe
  • Sonnenbrille (mit UV-Schutz), Sonnenschutz (Hut oder Mütze), Lippenbalsam & Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor)
  • Insektenschutz
  • Tagesrucksack mit Regenschutz
  • Schlafsack (-5 Grad Komfort)
  • Trinkflasche
  • Thermosflasche
  • Taschenlampe

Generell empfehlen wir Kleidung nach dem Zwiebelprinzip zu tragen. z.B. Fleece + Regenjacke ersetzen eine dickere Jacke und können bei Bedarf separat getragen werden.

- Trekking Inka Trail, Wandertour Machu Picchu, Erlebnisreise Machu Picchu, Erlebnisreise Peru, Citytour Cusco, Abenteuerreise Peru -


Brasilien | Rio de Janeiro, Foz do Iguacu, Amazonas, Imbassai: 13 Tage Rundreise in Kleingruppe - Highlights Brasiliens
13 Tage ab € 1645

Highlights Brasiliens

13 Tage Rundreise in Kleingruppe
Brasilien | Rio de Janeiro, Foz do Iguacu, Amazonas, Imbassai

Entdecken Sie Rio de Janeiro, die fazinierende Stadt am Fuße des Zuckerhuts. Besuchen Sie die weltweit schönsten Wasserfälle in Foz do Iguacu sowohl von der brasilianischen als auch von der argentinischen Seite. Erleben Sie den Amazonas-Regenwald hautnah und relaxen Sie am Traumstrand von Imbassai.

Brasilien Rio de Janeiro: 4 Tage Reisebaustein - Rio de Janeiro klassisch erleben

Rio de Janeiro klassisch erleben

4 Tage Reisebaustein
Brasilien Rio de Janeiro

Erleben Sie vier traumhafte Tage in der oftmals als schönste Stadt der Welt bezeichneten Metropole Rio de Janeiro. Dieser Reisebaustein bringt Sie zu den typischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: dem Zuckerhut, der Christusstatue, den berühmten Stränden Copacabana und Ipanema und der historischen Altstadt.

Brasilien Foz do Iguacu: 3 Tage Reisebaustein - Foz do Iguacu naturnah erleben

Foz do Iguacu naturnah erleben

3 Tage Reisebaustein
Brasilien Foz do Iguacu

Hier lernen Sie eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Brasiliens kennen, die beeindruckenden Wasserfälle von Iguacu. Die Wasserfälle lassen sich von der brasilianischen und der argentinischen Seite bestaunen. Auf der brasilianischen Seite haben Sie einen schönen Überblick auf die Fälle, und auf der argentinischen Seite kommen Sie bis direkt an den Teufelsschlund.