Jeeptour Uyuni

4-tägige Gruppenreise mit englischsprachigem Guide ab/bis Uyuni HÖHEPUNKTE: Uyuni | Besichtigung Zug-Friedhof | Valle de Rocas | Eduardo Abaroa Nationalpark | Laguna Colorada | Besichtigung Sol de Manana | Fahrt durch das Dali Tal | Baum aus Steinen | Siloli Wüste | Tierbeobachtungen | Uyuni Salzwüste | Besichtigung Galaxis Höhle | verschiedene Vulkane

Reisenummer 48294

jeeptour1 jeeptour2 jeeptour2 

 

Uyuni - Malku - Laguna Colorada - Agencha - Uyuni Salzwüste - Uyuni

 

Begleiten Sie uns auf einer erlebnisreichen Rundreise und erleben Sie hierbei die Schönheit Boliviens. Von Uyuni aus erkunden wir zunächst den Süden, sowie die historische Stadt San Cristobal. Von hier aus fahren wir weiter über die Hochebene von Bolivien, vorbei an bunten Lagunen, spektakulären Steinformationen, aktiven Vulkanen und endlosen Weiten. Am letzten Tag werden wir schließlich die weltbekannte Uyuni Salzwüste erkunden und uns von Unterwasser-Höhlen, bizarren Felsformationen und Oasen beeindrucken lassen. Bei verschiedenen Ausflügen werden wir die einzigartigen Landschaften entdecken und auf uns wirken lassen. Freuen Sie sich auf eine einzigartige Rundreise, bei der Sie die Naturschönheit Boliviens eingehend kennenlernen werden.

Tagesübersicht in Kürzejeeptour3

01. Tag: Uyuni - Mallku

02. Tag: Mallku - Laguna Colorada (Ojos de Perdiz)

03. Tag: Laguna Colorada (Ojos de Perdiz) - Agencha (oder San Pedro de Quemez)

04. Tag: Agencha (San Pedro de Quemez) - Salar de Uyuni - Uyuni / Besichtigungstour Salzwüste

 

Reisebeschreibung (Tourverlauf)

01. Tag: Uyuni - Mallku

Am Morgen fahren wir von der Stadt Uyuni in Richtung der Stadt Mallku. Unser erster Halt wird an einem Zug-Friedhof sein, wo man die   Überreste von Dampflokomotiven aus dem 19. und 20. Jahrhundert sehen kann. Danach fahren wir weiter in den Süden, zur historischen Stadt San Cristobal, welche durch ihren Silber-Bergbau bekannt geworden ist. Unsere Reise führt uns weiter durch die Hochebenen der Anden, wo wir mit etwas Glück vielleicht einen Anden-Strauß sehen werden (lokal als Suri, oder Nandu bekannt). Wir werden einen Stopp an den beeindruckenden Canyon Wasserfällen, sowie einen weiteren Stopp am "Valle de Rocas" (Stein-Tal), einer interessanten geologischen Formation, einlegen. Danach werden wir in der kleinen Stadt Mallku Villamar ankommen, wo wir in einer lokalen Lodge übernachten werden.

Übernachtung in einer Lodge. (-/BL/A)

 

jeeptour5 wüste12

 

02. Tag: Laguna Colorada (Ojos de Perdiz)

Am zweiten Tag fahren wir südwestlich in die Richtung des Eduardo Abaroa Nationalparks. Unsere Fahrt führt uns durch die Bofedales, eine grüne Oase mitten in der Wüste, wo wir Lamas und Vögel beobachten können. Wir werden auch einen Blick auf den Uturunco ​​Volcano werfen können. Dann werden wir die Salar de Corina passieren, wo wir die Ulexita Felder (Borax) anschauen können. Nach einer weiteren kurzen Fahrt erreichen wir schließlich das Ufer der schönen Laguna Colorada, einer Lagune mit einer Fläche von 60km², auf einer Höhe von 4350m. Die kräftige rote Färbung kommt von Algen und Plankton, welche im mineralisch gefüllten Wasser gedeihen. Die Küste der Lagune ist gesäumt von strahlend weißen Ablagerungen, bestehend aus Natrium, Magnesium, Borax und Kalziumsulfat. Die Lagune beheimatet zahlreiche Flamingos, von denen drei Arten dort brüten: Der chilenische Flamingo (Phoenicopterus chilensis), der James Flamingo (Phoenicopterus James), der kleinste der drei Arten, sowie der Anden-Flamingo (Phoenicopterus andinus), der größte der drei Arten mit rosa Gefieder und einen gelb-schwarzen Schnabel. Diese Vögel, durch eisige mineralische Lagunen in 5000m Höhe stolzieren zu sehen, lässt einen die Assoziation von Flamingos und Kokospalmen in heißen Tropen, vergessen. Von der Laguna Colorada fahren wir dann weiter in Richtung Süden an einen Ort, bekannt als "Sol de Manana" (Morgensonne), wo sich auf etwa 4800m Höhe ein Geysirbecken, mit blubbernden Schlammlöchern und höllischen Fumarolen, mit Schwefeldampf-Geruch, befindet. Dies ist ein Ort intensiver vulkanischer Tätigkeit, wo man in kleinen Kratern kochende Lava beobachten kann. Von hier aus steigen wir weiter zum Salar de Chalviri, welcher mit heißen Quellen verbunden ist. Danach werden wir das Dali Tal, eine Wüste mit seltsamen Steinformationen, von einem bunten vulkanischen Gebiet umgeben, durchqueren. Auf unserem Weg zur Basis des hohen steilen Licancahur Vulkans, sehen wir die Laguna Verde und die Laguna Colorada. Wir werden die herrliche Aussicht auf diese Landschaft genießen und schließlich zur Laguna Colorada zurückkehren, um in einer einfachen Hütte zu übernachten (oder zusätzlich eine lange Fahrt nach Ojos de Perdiz für Unterkunft in einem Hotel).

Übernachtung in einer Berghütte. (F/M/A)

 

jeeptour7 jeeptour8

 

03. Tag: Laguna Colorada (Ojos de Perdiz) - Agencha (oder San Pedro de Quemez Tayka Hotel)

Früh am Morgen starten wir unsere Fahrt nach Norden, in Richtung der kleinen Stadt San Pedro de Quemez. Unser erster Halt wird am Arbol de Piedra (Baum aus Stein), in der Siloli Wüste sein. In Fortsetzung unserer Fahrt werden wir die Lagunen, bekannt als Ramadita, Honda, Chiarjota, Hedionda und Canapas, passieren. In all diesen Lagunen sehen wir Flamingos und andere interessante Vögel. Mit etwas Glück können wir sogar den Flug des Kondors beobachten. Später werden wir den aktiven Ollague Vulkan (5865m) sehen und den Salar de Chiguana überqueren, bevor wir in Agencha zur Übernachtung in einem lokalen kleinen Hotel ankommen. 

Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

 

wüste11 wüste10

 

Für die Passagiere, die das Tayka Hotel als Unterkunft gewählt haben, wird das Programm am dritten Tag der Reise wie folgt aussehen: Überquerung der Salar de Chiguana und Fahrt zu den historischen Überresten von Pueblo Refugio, einem Ort, an welchem sich die Einwohner von San Pedro de Quemez einst versteckt hielten, als die chilenische Armee Bolivien überfallen hat. Gegen Abend erfolgt die Ankunft in der Stadt San Pedro de Quemez, sowie die Übernachtung im Hotel Tayka de Piedra.

 

04. Tag: Agencha (San Pedro de Quemez) - Salar de Uyuni - Uyuni

Am Morgen starten wir unsere Fahrt in Richtung des weltberühmten und erstaunlichen Salar de Uyuni. Unser erster Halt wird die Galaxis Höhle sein, eine trockene Unterwasser-Höhle, die durch Vulkanausbrüche in den Gewässern des Minchin See (heute: Salar) entstanden ist. Die Decke der Höhle ist geprägt von kalkhaltigen Formationen, hervorgerufen durch die Erstarrung des Magmas durch Wasser. Hiernach fahren wir weiter in Richtung Isla Pescado (Fisch Insel). Eine große Population von gestrandeten Viscachas (Nagetiere) bewohnt die felsigen Hänge, die von blauen und weißen Farben dominiert werden. Die Isla Pescado ist eine Oase, mit einem einzigartigen und isolierten Ökosystem, welches Kakteen, die eine Höhe von 10m besitzen, beheimatet. Von hier aus geht es schließlich weiter in Richtung der Incahuasi Insel, eine weitere interessante, hügelige Insel in der Mitte des Salar, mit Felsformationen, geschaffen aus Überresten von Korallen und Muscheln. Die Insel ist voll von bis zu 7m hohen Kakteen, die nur einen Zentimeter pro Jahr wachsen, also dementsprechend bis zu 700 Jahre alt sind. Hier machen wir eine Wanderung auf den Gipfel des Hügels, von wo aus wir einen außergewöhnlichen Blick auf den surrealen Salar de Uyuni haben werden. Nach dem Mittagessen werden wir unsere Fahrt in Richtung des kleinen Dorfes Colchani fortsetzen, welches neben dem Salar de Uyuni liegt. Nach dem Besuch einer handwerklichen Salzfabrik werden wir unsere letzte Fahrt nach Uyuni antreten, wo wir am späten Nachmittag ankommen werden. (F/M/-) 

 

Leistungen

  • Englischsprachiger Guide
  • 1 x Übernachtung in einer Lodge im Mehrbettzimmer ohne privates Bad
  • 1 x Übernachtung in einer Berghütte im Mehrbettzimmer ohne privates Bad
  • 1 x Übernachtung im Hotel im Mehrbettzimmer ohne privates Bad
  • Alle Transporte wie beschrieben, z.T. zusammen mit anderen internationalen Reisenden
  • Alle Ausflüge wir beschrieben, z.T. zusammen mit anderen internationalen Reisenden
  • Mahlzeiten wie beschrieben (F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (BL) = kaltes Mittagessen, (A) = Abendessen
  • Eintrittsgelder

 

NICHT im Preis enthalten

  • Internationale und nationale Flüge
  • Flughafensteuern
  • Trinkgelder
  • Optionale Exkursionen und Ausflüge
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Reiseversicherung

 

Weitere Hinweise

  • Teilnehmerzahl: ab 4 Personen durchführbar
  • Tour startet donnerstags und samstags
  • Jeder Teilnehmer muss seinen persönlichen Schlafsack mitbringen
  • Das Tayka Hotel kann auf Wunch extra gebucht werden (Doppelzimmer mit eigenem Bad)
  • Schwierigkeitsgrad der Reise: leicht bis mittel

 

Alle unsere Reisen sind mit äußerster Sorgfalt geplant worden und wir arbeiten mit erfahrenen und pflichtbewussten Partnern vor Ort zusammen. Trotzdem kann es durch schlechtes Wetter, Unfälle, Verletzungen und Erkrankungen und/oder anderen nicht vorhersehbaren Einflüssen dazu kommen, dass Programmpunkte oder Reiseinhalte entfallen. Seien Sie versichert, dass wir und unsere Partner in diesem Fall alles dafür tun, dass die Reise fortgesetzt werden kann und dass entfallene Programmpunkte nachgeholt oder ersetzt werden.

 

Zusätzlich zu Ihrem Gepäck empfehlen wir folgende Kleidung und Ausrüstung

  • Bequeme Trekkingschuhe
  • Trekkingsandalen
  • Warme Kleidung 
  • Funktionskleidung 
  • Sonnenbrille (mit UV-Schutz), Sonnenschutz (Hut oder Mütze) & Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor)
  • Feuchtigskeitscreme

Generell empfehlen wir Kleidung nach dem Zwiebelprinzip zu tragen. z.B. Fleece + Regenjacke ersetzen eine dickere Jacke und können bei Bedarf separat getragen werden.


Brasilien Rio de Janeiro: 4 Tage Reisebaustein - Rio de Janeiro klassisch erleben

Rio de Janeiro klassisch erleben

4 Tage Reisebaustein
Brasilien Rio de Janeiro

Erleben Sie vier traumhafte Tage in der oftmals als schönste Stadt der Welt bezeichneten Metropole Rio de Janeiro. Dieser Reisebaustein bringt Sie zu den typischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: dem Zuckerhut, der Christusstatue, den berühmten Stränden Copacabana und Ipanema und der historischen Altstadt.

Brasilien | Rio de Janeiro, Foz do Iguacu, Amazonas, Imbassai: 13 Tage Rundreise in Kleingruppe - Highlights Brasiliens
13 Tage ab € 1645

Highlights Brasiliens

13 Tage Rundreise in Kleingruppe
Brasilien | Rio de Janeiro, Foz do Iguacu, Amazonas, Imbassai

Entdecken Sie Rio de Janeiro, die fazinierende Stadt am Fuße des Zuckerhuts. Besuchen Sie die weltweit schönsten Wasserfälle in Foz do Iguacu sowohl von der brasilianischen als auch von der argentinischen Seite. Erleben Sie den Amazonas-Regenwald hautnah und relaxen Sie am Traumstrand von Imbassai.

Brasilien Foz do Iguacu: 3 Tage Reisebaustein - Foz do Iguacu naturnah erleben

Foz do Iguacu naturnah erleben

3 Tage Reisebaustein
Brasilien Foz do Iguacu

Hier lernen Sie eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Brasiliens kennen, die beeindruckenden Wasserfälle von Iguacu. Die Wasserfälle lassen sich von der brasilianischen und der argentinischen Seite bestaunen. Auf der brasilianischen Seite haben Sie einen schönen Überblick auf die Fälle, und auf der argentinischen Seite kommen Sie bis direkt an den Teufelsschlund.