Brasilien Reisen: Ouro Preto

Ouro Preto hat etwa 70.000 Einwohner. Die Stadt liegt im Bundesstaat Minas Gerais in der Gebirgskette Serra do Espinhaco auf 1.179 Metern Höhe. 1980 ernannte die UNESCO den barocken Stadtkern zum Kulturdenkmal der Menschheit. Die Kirchen, Türme, Erker, Brunnen und Gärten halten wunderschöne Details bereit und Sie werden sich ins 18. Jahrhundert zurückversetzt fühlen. Antonio Francisco Lisboa war maßgeblich an der schönen Architektur der Stadt beteiligt und seine Werke, welche von Qualität und Formenreichtum zeugen, sind allgegenwärtig. Die vielen holprigen Gassen und kleinen Hügeln laden zum stundenlangen Schlendern ein. Verpassen Sie dabei nicht die kulinarischen Köstlichkeiten der Region. Der Ort verfügte früher über ein enormes Goldvorkommen, aus dem sich schließlich auch der Name „Vila Rica do Ouro Preto“ (Reiche Stadt des schwarzen Goldes) herleitete. Tagesausflüge ans Meer oder mit der Dampflokomotive Maria Fumaca ins 12 Kilometer entfernte Barockörtchen Mariana bereichern Ihre Brasilien Reise. Das subtropische Klima in Ouro Preto hält einen feuchtwarmen Sommer (Dezember-März) und trockene, milde Wintermonate (Mai-August) bereit. Von September bis April können Sie durchschnittliche Höchsttemperaturen von 22 bis 24 Grad Celsius genießen. In diesen Monaten kann es in Ouro Preto jedoch auch sehr viel regnen. Trockener sind die Monate Mai bis September. Das Wetter ist aber in dieser Zeit kühler, und Sie sollten einige warme Kleidungsstücke mitnehmen.

Brasilien Karte mit Ouro Preto

Hier geht es zu weiteren Informationen zum Klima und zu den Unterkünften in Ouro Preto

Nachfolgend finden Sie unsere Reisebausteine für Ouro Preto:

Brasilien Minas Gerais: 3 Tage Reisebaustein - Ouro Preto und Mariana klassisch erleben

Ouro Preto und Mariana klassisch erleben

3 Tage Reisebaustein
Brasilien Minas Gerais

Entdecken Sie den Goldkreis Brasiliens mit den barocken Städten Mariana und Ouro Preto, dessen Altstadt seit 1980 von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Stadt Ouro Preto, wörtlich "schwarzes Gold", verdankt ihren kunsthistorischen Reichtum den gewaltigen Goldfunden in der Vergangenheit.