Klima und beste Reisezeit Tefe, Brasilien

 

Damit Sie Ihre Reise in den brasilianischen Regenwald und nach Tefe perfekt planen können, finden Sie hier viele nützliche Informationen über das Klima und die beste Reisezeit.

Im Norden Brasiliens sind die Jahreszeiten nicht sehr stark ausgeprägt und die Temperaturen unterscheiden sich im Jahresverlauf nur minimal. Daher wird das Jahr in Tefe eher in Trocken- und Regenzeit unterteilt. Das Klima ist feucht-tropisch mit einer hohen durchschnittlichen Luftfeuchtigkeit von etwa 90%. Das durchgehend heiße Wetter wird daher meistens als sehr schwül empfunden.

Hier finden Sie alle Reisebausteine und weitere Informationen zur Region.

Ganzjährig herrschen in Tefe durchschnittliche Tageshöchsttemperaturen von 31 bis 32 Grad. Diese Werte können teilweise auch deutlich überschritten werden. Die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen liegen bei 22 bis 23 Grad. Nur sehr selten können Temperaturen von unter 20 Grad auftreten. Auch nachts sinken die Temperaturen nicht wesentlich ab und es bleibt meist warm und schwül.

Die regenreichsten Monate sind Dezember bis Mai mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 210 bis 300mm pro Monat. Mit starken Regengüssen muss im Amazonasgebiet und in Tefe ständig gerechnet werden, vor allem am späten Nachmittag regnet es meistens. Die Monate Juni bis November sind weniger regenreich. In dieser Zeit beträgt die durchschnittliche Niederschlagsmenge in Tefe zwischen 100 und 200mm pro Monat.

Die meisten Sonnenstunden (5 bis 7 durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag) können die Reisenden in den Monaten Juni bis Oktober genießen.

 

Diagramm zum Klima in Tefe, Brasilien.

 

Beste Reisezeit Tefe

 

Im Allgemeinen sind Tefe und das Amazonasgebiet das ganze Jahr über eine Reise wert. Die große Tiervielfalt und die reiche Vegetation sind einzigartig und werden Ihren Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen.

  • Juli bis September sind die trockensten Monate, aber es muss trotzdem ständig mit Niederschlag gerechnet werden. Von Juni bis Anfang Oktober ist der Wasserstand im Amazonasgebiet am höchsten, was besonders für Flusskreuzfahrten sehr wichtig ist. Bei niedrigem Wasserstand können häufig einige Seitenflüsse nicht befahren werden.

  • Während der Regenzeit hat man auf der Reise im Amazonasgebiet den Vorteil, dass man die Strände an den Flüssen nutzen kann, die durch den relativ niedrigen Wasserstand noch frei liegen. Auch ist es in dieser Zeit teilweise einfacher, die verschiedenen Tiere, die im Amazonas heimisch sind, zu entdecken.

Welche die beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Tefe ist, hängt also von Ihrem Reisemotiv ab. Wenn Sie eine Flusskreuzfahrt auf den verschiedenen Flüssen des Amazonasgebietes unternehmen möchten, sollten Sie die Monate der Trockenzeit bevorzugen, da in dieser Zeit der Wasserstand hoch genug ist.

Die Uacari Lodge liegt etwa eineinhalb Stunden von Tefe entfernt und ist ein idealer Ausgangspunkt, um das Amazonasgebiet näher kennen zu lernen. Sie befindet sich im Mamiraua Reservat und verfügt über 5 Bungalows, die gemeinsam mit dem gesamten Komplex der Lodge auf schwimmenden Einheiten liegen.

Auf all unseren Touren im Amazonasgebiet können der Reiseverlauf und die Aktivitäten stets dem Wasserstand und der Wettersituation angepasst werden. Die lokalen Guides und die Lodge-Besitzer werden Ihnen unabhängig vom Wetter stets attraktive Ausflüge anbieten können und möchten Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt ermöglichen.

Brasilien Amazonas Tefe: 4 bis 8 Tage Reisebausteine - Uacari Lodge

Uacari Lodge

4 bis 8 Tage Reisebausteine
Brasilien Amazonas Tefe

Die Uacari Lodge liegt etwa eine Flugstunde westlich von Manaus im brasilianischen Amazonasgebiet. Die Anreise erfolgt in der Regel per Flugzeug, über die 1,5 Stunden von der Uacari Lodge entfernt liegenden Stadt Tefe. Von dort geht es weiter mit dem Boot in das Mamiraua Reservat, wo sich die Uacari befindet.