Wir sind für Sie da. 05151-2904294
  • Sprache:

Das Team von Aventura do Brasil

Aventura do Brasil Team

Michael Krämer

Michael Aventura do Brasil

Nach einigen Umzügen in Deutschland und nach noch mehr Reisen nach Amerika, Asien und Afrika, stand mit 24 Jahren für mich zumindest eines fest: Ich will auch mal außerhalb Deutschlands leben. Gesagt getan. Über Zwischenstationen in Nizza, Genf und Den Haag hat es mich dann endlich nach São Paulo verschlagen. Warum São Paulo? Die Liebe... In Nizza habe ich meine Frau Ana kennengelernt. Da sie zu der Zeit noch in São Paulo gelebt hat, mussten wir uns also entscheiden, ob entweder sie nach Europa kommt, oder ich nach Brasilien. Obwohl mir São Paulo alles andere als gefallen hat, bin ich dann im April 2006 per Oneway Ticket nach Brasilien geflogen.
Mir war allerdings sehr schnell klar, dass wir möglichst schnell aus São Paulo raus müssen. Die Stadt ist gut zum Arbeiten. Lebensqualität gibt es dort, zumindest für mich, nicht. Also sind wir durch dieses traumhaft schöne, riesige Land gereist, um unser neues zu Hause zu suchen. 2008 haben wir dann den perfekten Ort gefunden: Florianopolis. Die Stadt liegt zum Großteil auf einer Insel im Süden Brasiliens, und ist Haupstadt des Staates Santa Catarina. In wenigen Minuten sind wir zu Fuß an einem der Traumstrände der Insel. In wenigen Minuten im Auto sind wir im satt-grünen Atlantischen Regenwald. Und in ca. zweieinhalb Stunden sind wir in der fast unberührten Canyonlandschaft der Serra Catarinense. Natürlich wollen wir hier nicht mehr weg.
Nicki, die Gründerin der Aventura do Brasil, habe ich im Jahre 2007 kennengelernt. Von Anfang an stand für uns fest, dass wir zusammen arbeiten werden, und haben dies von da an Hand in Hand getan. Leider ist Nicki viel zu früh verstorben. Ihr Traum der Aventura do Brasil wird jedoch fortgeführt: Wir wollen Euch unser kleines Paradies und dieses großartige und vielfältige Land mit voller Begeisterung vorstellen dürfen. Wir freuen uns auf Euch...
 

Lars Jensen

Lars Aventura do Brasil

Ich bin Jahrgang '81 und komme aus einem kleinen Örtchen in der Nähe von Hannover. Schon früh habe ich mich für andere Länder und Kulturen interessiert und später auch viele Reisen unternommen.
Nach Schule und Wehrdienst wollte ich dann gerne in dieser Richtung arbeiten und habe im schönen Salzgitter ein Tourismusmanagementstudium absolviert, was mir im Anschluss die Anstellung bei einem kleinen Reiseveranstalter ermöglichte.
So kam ich auch im Mai 2011 zum ersten Mal nach Brasilien, wo ich bei unserem damaligen "Vor-Ort-Partner" Aventura do Brasil an der Südbrasilien Aktivtour teilnehmen konnte. Auf dieser Brasilienreise habe ich mich dann nicht nur in die herrliche Ilha de Santa Catarina, sondern auch in meine heutige Frau verguckt, mit der ich nun seit Oktober 2011 in Florianopolis lebe.
Die Arbeit für Aventura hat für mich einen besonderen Reiz, da ich nicht nur den netten Kontakt per E-Mail oder Telefon mit den Gästen habe, sondern natürlich - schon berufsbedingt - viel von Brasilien sehen "muss". Dieses Land ist so riesig und vielschichtig, dass ich noch lange nicht behaupten kann, alles gesehen zu habe, aber doch schon einiges.
Wer mich heute fragt, was ich besonders empfehlen kann, dem würde ich eine Kombination mit der Chapada Diamantina und der Trauminsel Boipeba in Bahia empfehlen. Aber das kann sich nach der nächsten "Dienstreise" natürlich schon wieder ändern...
 

Melanie Hubal

Melanie Aventura do Brasil

Olá, tudo bem? Ich bin Melanie und lebe seit Ende 2013 in Brasilien. Die Liebe zu meinem Mann und seinem wunderschönen Heimatland haben mich hierher geführt. Wir leben in São Paulo, einer Metropole der Superlative. Es gibt alles und das im Überfluss: Menschen, Autos, Restaurants, Bars, Kunst, Theater, Geschäfte... Zum Ausspannen eignen sich die zahlreichen Parks der Stadt. Die Koexistenz vieler Welten macht den Reiz von São Paulo aus. Für Natur- und Strandliebhaber empfiehlt sich eine Autofahrt an die Küste, um der hektischen Großstadt zu entkommen. Besonders reizvolle Ziele sind Litoral Norte und Ilhabela.
Die frühkindliche Lektüre von Abenteuerromanen hat stets mein Fernweh geweckt und letztendlich den Anstoß zu meiner Berufswahl gegeben. Ehe ich ein Tourismusstudium in Deutschland absolvierte, bin ich für ein Auslandsjahr nach Neuseeland gezogen. Direkt im Anschluss an mein Diplom ging ich mit einem Around-the-World-Ticket erneut auf Reisen. In dieser Zeit habe ich Arbeitserfahrung in Australien gesammelt und faszinierende Orte in Asien und Südamerika besucht. Mit dem Team von Aventura do Brasil habe ich bereits während meiner Tätigkeit bei einem deutschen Reiseveranstalter harmonisch zusammengearbeitet. Umso mehr freue ich mich, jetzt „vor Ort an Bord“ zu sein. Die Schönheit und Vielseitigkeit von Brasilien haben mich in ihren Bann gezogen und so genieße ich das Privileg, Brasilien-Reisende mit meiner Begeisterung anzustecken.
Sejam muito bem-vindos no Brasil! Herzlich Willkommen in Brasilien!

Christian Anderer

Christian Aventura do Brasil

Meine erste Erfahrung mit Brasilien sammelte ich 2004, als ich während einer längeren Südamerika-Rundreise vier Monate lang mit dem Rucksack dieses gigantische Land bereiste. Ich war von klein auf viel durch Europa unterwegs gewesen, aber die landschaftliche Vielfalt und das Lebensgefühl hier in Brasilien übertrafen all meine bisherigen Erfahrungen um ein weites. Zurück in Deutschland studierte ich dann zunächst Spanisch als Hauptfach und war gleichzeitig als Reiseleiter für einen Anbieter barrierefreier Reisen international unterwegs. Mein ungebrochenes Reisefieber konnte ich somit stillen. Gleichzeitig ließ mich die Sehnsucht nach Brasilien einfach nicht los. Ich wechselte das Studium auf Lateinamerika- und Altamerikastudien, brasilianisches Portugiesisch inbegriffen. Mein Auslandspraktikum absolvierte ich damals bei einem Selbstversorgerprojekt in der Chapada Diamantina, das ich bereits auf meiner ersten Reise nach Brasilien kennengelernt hatte. Nach dem Studium lebte ich dort zwei Jahre lang am Rande des Nationalparks und durchwanderte so ziemlich jeden Winkel dieses wunderschönen Tafelgebirges voller Wasserfälle und anderer Naturschönheiten. Nebenbei lernte ich auf Reisen immer mehr Teile des Landes kennen und traf schließlich auch auf meine große Liebe. Es verschlug mich aber noch einmal nach Deutschland, wo ich zunächst bei einem großen Online-Reiseveranstalter und anschließend bei einem Spezialreiseveranstalter für Lateinamerika tätig war. Ja, und so kam ich dann auch mit Aventura do Brasil in Kontakt. 2013 ging es dann erneut zurück nach Brasilien, wo ich seither mit meiner Familie im Bundesstaat Espírito Santo lebe. Zu Aventura do Brasil kam ich Anfang 2016 und freue mich natürlich ungemein, unseren Gästen bei ihren ganz individuellen Erfahrungen in diesem spannenden und wunderschönen Land mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

John-Thomas Nagel

John Aventura do Brasil

Meine erste große Reise hatte ich Mitte der 90er Jahre als 10-Jähriger alleine in die USA unternommen. Für mich, der seine Kindheit in den letzten Jahren der DDR verbracht hat, war dies ein anderer Planet und hat meine Sicht auf die Welt und ihre vielen wunderschönen Orte und vielfältigen Kulturen nachhaltig beeinflusst.
Dass es mich einmal nach Brasilien verschlagen würde, hätte ich dennoch nie gedacht. Insbesondere, weil ich mir nur sehr schwer hätte vorstellen können, meine geliebte Heimatstadt Leipzig zu verlassen. Aber wie es im Leben so ist, ändern und ergeben sich die Dinge meist anders als man es vorausplanen kann (und sollte). Und so auch bei mir, als ich 2013 über eine Leipziger Sambagruppe das erste Mal mit Brasilien in Kontakt kam und mich die energiegeladenen und exotischen Rhythmen in ihren Bann zogen. Doch erst 2 Jahre später hat es sich dann über meine damalige Arbeit ergeben, dass ich für ein halbes Jahr in dieses gigantische und vielseitige Land reisen konnte. In dieser Zeit traf ich auch meine große Liebe auf einer brasilianischen Hochzeit. Seitdem stand für mich fest, dass ich einen Weg finden musste, um in Brasilien zu leben und zu arbeiten. Die perfekte Möglichkeit ergab sich über Aventura do Brasil, da ich schon durch meinen alten Job mit dem Aventura do Brasil-Team in Kontakt stand. Und so kam es schließlich dazu, dass ich im August 2016 meine Heimat auf unbestimmte Zeit verließ.
Seitdem lebe ich in Rio, dieser exotisch-chaotisch aufregenden und gegensätzlichen Strandmetropole, eingebettet zwischen der Mata Atlantica, spektakulären Granitbergen und dem Atlantik. Doch wer weiß an welch andere schönen und aufregende Orte es mich in diesem riesigen Land noch verschlagen wird... Denn davon gibt es unzählige und einen Teil dieser möchte ich Reisenden und Interessierten sehr gerne näher bringen, damit auch sie auf den wunderbar erfrischend lieblich-süßen Geschmack von Brasilien kommen.

Pascal Käser

Pascal Käser Aventura do Brasil

Aufgewachsen bin ich in der Nähe von Zürich. Während dieser Zeit ermöglichten mir meine Eltern schon in jungen Jahren, viele Länder der Welt zu bereisen und andere Kulturen kennenzulernen. So besuchten wir beispielsweise Thailand, Indonesien, Malaysia, Ägypten, die Karibik und viele andere Regionen. Später teilte ich diese Begeisterung fürs Reisen auch mit meiner Frau, die in Brasilien geboren und aufgewachsen ist. Nach einem Urlaub in Brasilien entstand dann die Idee, nach Brasilien auszuwandern. Schon nach einem Jahr Planung und Organisation war es soweit: Im Mai 2016 war unser Container fertig gepackt und, genau wie wir, bereit für die Überquerung des Atlantiks. Seitdem lebe ich zusammen mit meiner Frau in Trancoso – im sonnenverwöhnten Bundesstaat von Bahia. Da mir schon früher als Tauchlehrer neben dem Tauchen an sich vor allem auch die Organisation von Tauchreisen sehr viel Spaß gemacht hat, kann ich jetzt meine Begeisterung für das Land Brasilien mit dem Spaß am Organisieren von Reisen kombinieren. Aufgrund der Größe und den teilweise völlig unterschiedlichen Regionen, ist es schwer zu sagen, welche Region in Brasilien mir am besten gefällt. Die Tier- und Pflanzenwelt im Amazonasgebiet und im Pantanal gehören auf jeden Fall dazu. Ein ganz besonderes Highlights ist für mich aber auch Rio de Janeiro. Ich finde es faszinierend, wie dort Stadt- und Strandleben fließend ineinander übergehen. Meine neue Heimat Bahia bietet traumhafte Strände, gutes Essen und eine Natur, die einfach atemberaubend ist. Zudem sind in ganz Brasilien die Menschen überaus freundlich, hilfsbereit und haben eine Lebensfreude, die einfach nur ansteckend ist. Sehr gerne will ich auch Euch an dieser Lebensfreude teilhaben lassen…

Nicole Sagemüller Esteves

Wie alles begann ...
Aus einem Traum wurde Wirklichkeit: 1998 besuchte Nicole Sagemüller Esteves das erste Mal ihren Onkel und ihre Tante - Rudi und Maria, in Brasilien."Ganz ehrlich, hätte ich dort keine Verwandtschaft gehabt, so hätte Brasilien so ziemlich mit am Schluss der Liste meiner Reiseländer gestanden. Auch ich konnte mir so ziemlich gar nichts unter diesem Land vorstellen, ausser den klassischen und gängigen Klieschees: Gewalt und Sextourismus in Rio de Janeiro, alle Krankheiten dieser Welt im Amazonas... Und das wars dann auch schon. Nicht einmal annähernd hatte ich eine Vorstellung von der Grösse und Vielfältigkeit dieses Landes. Besorgt hab ich mir dann auch erst einmal Reiseführer, in denen ich vergebens nach irgendwelchen brauchbaren Informationen über den Süden Brasiliens geforscht hab. Alles was ich fand liess nicht gerade wirklich meine Reiselust erwecken. "Oktoberfest in Blumenau, deutsche Koloniestädtchen wie Pommerode..." Ich habe mich da wirklich gefragt, wieso musste denn mein Onkel ausgerechnet dort hin auswandern?! Es gibt doch sicher noch viel schönere und interessantere Plätze auf dieser Welt... Und dann wurde ich eines vollkommen Besseren belehrt! Wunderschöne, einsame Strände, dichter Regenwald, unendliche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung...ein Paradies! Und kaum jemand kennt das hier? Das gibts doch gar nicht! Das möchte ich ändern...! Hier will ich leben und dieser schöne Fleck Erde soll auch anderen bekannt werden. Und so war es dann auch: Mit festem Willen bin ich dann nach meinem Urlaub zurück nach Deutschland und hab mich gleich an meine Pläne gemacht. Zunächst hab ich eine neue Ausbildung zum Marketing- und Vertriebsassistentin absolviert, da ich mir dachte, du solltest schon wissen wie du das Ganze dann auch richtig vermarkten kannst. Nach vielerlei Marktforschung, Wettbewerbsanalysen etc. bis hin zum fertigen Prospekt bin ich dann los und hab alle möglichen Veranstalter kontaktiert.Um es kurz zu machen: 2002 war es dann endlich so weit - die erste Gruppe kam nach Estaleiro/Santa Catarina. Die Leute waren begeistert. Inzwischen sind bereits mehr als 800 Gäste (Stand 10/2008) bei uns in Estaleiro gewesen und viele von ihnen sind zu Freunden geworden und bereits ein 2, 3 ja sogar 4 x wieder hier gewesen. Auch gibt es bereits allerhand interessante Geschichten zu erzählen. Natürlich haben mich auch die vielen anderen Regionen Brasiliens interessiert. Dieses Land ist so vielfältig, so riesig, so interessant und so voller Gegensätze... Es ist unmöglich davon auch nur einen Bruchteil auf einer 14-tägigen Rundreise durch ganz Brasilien mitzubekommen. Es wäre vergleichbar mit einer 2 Wochentour durch ganz Europa. In der Zwischenzeit habe ich nun auch das nördliche und südliche Pantanal, den Amazonas (u.a auch auf sehr authentische Weise bereist - daher findet ihr bei uns z.B. auch eine Survialtour im Amazonas), Bahia, Foz do Iguaçu und weitere Teile Brasiliens kennengelernt, von denen ich ebenfalls total fasziniert bin und in denen wir teilweise selbst ganz neue Touren zusammengestellt haben.
Wir würden uns sehr freuen auch euch unser kleines Paradies und dieses grossartige Land mit voller Begeisterung vorstellen zu dürfen...
Um grande abraço
Nicki († 05.06.2009)