Pura Vida im Garten Eden 21 Tage/20 Nächte

Selbstfahrer-Reise ab/bis San Jose HÖHEPUNKTE: 4x4 Mietwagen | dichter Regenwald am Rio San Carlos | Vulkan Arenal | Naturhighlight am Rio Celeste | Nationalpark & Strände in Manuel Antonio | Quetzalbeobachtung am Cerro de la Muerte | Karibikstrände in Porto Viejo | 24h Ansprechpartner in deutscher Sprache | uvm...

Reisenummer 48629

pura1 pura2 pura3

Pura Vida! Dieser Ausdruck steht in Costa Rica für Freude und Zufriedenheit und wird Ihnen bei dieser Reise sicherlich häufig begegnen. Auf dieser tollen Selbstfahrer-Tour erleben Sie viele der herrlichen Naturschätze die dieses kleine - und doch so riesige Land, zu bieten hat. Sie sehen dichten Regenwald, hohe Vulkane, Naturwunder, wie den himmelblauen Rio Celeste, herrliche Strände und viele Nationalparks, in denen sich der Tierreichtum Costa Ricas auch oft dem ungeübten Auge offenbart. Ein schönes Programm mit vielen individuellen Freiheit erwartet Sie!

 

Tagesübersicht in Kürze

01. Tag: Ankunft in San Jose

02. Tag: Vulkan Poas oder Kaffeetour / Regenwald am Rio San Carlos

03. Tag: Regenwald am Rio San Carlos

04. Tag: La Fortuna / Vulkan Arenal

05. Tag: Vulkan Arenal

06. Tag: Tenorio Nationalpark - Rio Celeste

07. Tag: Celeste River Hike

08. Tag: Guanacaste - Rincon de la Vieja Nationalpark

09. Tag: Guanacaste - Rincon de la Vieja Vulkan

10. Tag: Costa Pajaros - Vogelküste / Golf von Nicoya

11. Tag: Manuel Antonio Nationalpark & Strände

12. Tag: Manuel Antonio Nationalpark & Strände

13. Tag: Manuel Antonio - Golfo Dulce

14. Tag: Golfo Dulce

15. Tag: Cerro de la Muerte

16. Tag: Cerro de la Muerte

17. Tag: Orosi Tal

18. Tag: Karibikstrände / Puerto Viejo de Limon

19. Tag: Karibikstrände

20. Tag: San Jose

21. Tag: San Jose / Heimreise

 

Reiseverlauf

01. Tag: Ankunft in San Jose

Ankunft am Internationalen Flughafen in San Jose. Wir erwarten sie bereits und bringen Sie in Ihr Hotel. Vor Ort Übergabe der Reiseunterlagen und erstes Infogespräch.

Übernachtung im Hotel. (-/-/-)

 

02. Tag: Vulkan Poas oder Kaffeetour / Regenwald am Rio San Carlos

Morgens Übernahme des Mietwagens am Hotel. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Zwei verschiedene Optionen bieten sich für die Tagesgestaltung an:


Vulkan Poas: Frühe Abfahrt von San Jose durch die Cordillera Central zum Vulkan Poas (Eintritt zum Nationalpark nicht inbegriffen). Der frühe Morgen bietet die größte Chance auf eine klare, wolkenfreie Sicht auf das 5600ha große Naturschutzgebiet des Vulkans Poas, das Sie sich über verschiedene Wanderwege erschließen können. Der aktive Krater des Vulkans mit Temperaturen zwischen 40 bis 70 Grad liegt im Zentrum des Nationalparks. Die giftigen Schwefeldämpfe lassen in unmittelbarer Nähe kein Leben zu, machen den Poas durch den Gasprozess jedoch zum zweitgrößten Geysir der Welt. Im Gegensatz dazu bietet der etwas höher gelegene Krater mit seiner üppigen Vegetation einen Ort der Stille und Entspannung.


Kaffeetour Doka Coffee Estate: Das zentrale Hochland von Costa Rica ist bekannt für seinen hochwertigen Kaffee. Die familiär geführte Doka Kaffeeplantage ist eine der ältesten Kaffeefarmen des Landes und liegt etwas oberhalb von Alajuela. Während einer geführten Tour (Eintritt nicht inbegriffen) erfahren Sie alles Wissenswerte über den Kaffee - vom Anbau bis zur Röstung einer Kaffeebohne. Die Tour endet mit einer Kaffeeprobe. Gegen Mittag Weiterfahrt nach Norden zur Laguna del Lagarto Lodge. Die Lodge liegt am Rande eines 500 ha großen Regenwaldgebietes im Norden und schmieg sich harmonisch in die sie umgebende Landschaft ein.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/A)

pura4 pura5

 

03. Tag: Regenwald am Rio San Carlos

Am heutigen Tag erleben Sie Dschungel satt! Streifen Sie mit Ihrem naturkundigen Guide (englischsprachig) auf einer Schnupperwanderung durch den tropischen Primärwald. Mehr als 10km Pfade ermöglichen einmalige „Entdeckungsreisen“ in diesem Natur-Paradies, das eine unvorstellbare Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet, darunter rote und grüne Pfeilgiftfrösche, Affen, sowie über 350 Vogelarten, darunter Papageien, Tukane und Kolibris. Am Rande des Regenwaldes laden mehrere Lagunen zur „Wasserpirsch“ in bereitstehenden Kanus ein. Hier lassen sich besonders gut eine Vielzahl von Bromelien, nistende Fledermäuse und grasgrüne „Jesu-Cristo“-Eidechsen, (so genannt weil sie auf dem Wasser laufen) beobachten. Nach Sonnenuntergang besteht sogar die Möglichkeit, die in den Lagunen lebenden Kaimane fast hautnah bei einer Fütterung zu erleben. Unvergesslich sind auch die Abende auf der überdachten Terrasse bei einem kühlen Drink, untermalt vom Konzert der „Dschungelbewohner.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/A)

 

04. Tag: La Fortuna / Vulkan Arenal

Heute steht eine ca. 3-stündige Fahrt durch den Norden des Landes nach La Fortuna an. Am Spätnachmittag können Sie den Sonnenuntergang über dem Arenalsee bestaunen. Am Abend besteht die Möglichkeit (optional) ein Bad in heißen, schwefelhaltigen Quellen inmitten eines tropischen Gartens zu genießen (z.B. Baldi Therme, Ecotermales, oder Heiße Quellen von Tabacon). Mit ein bisschen Glück sehen Sie bei Dunkelheit eine der faszinierenden Vulkaneruptionen mit rotsprühender Lava.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

pura6 pura7

 

05. Tag: Vulkan Arenal

Den heutigen Tag können Sie, ganz nach Ihrem Geschmack, rund um den Vulkan Arenal verbringen. Es wird eine große Auswahl an Exkursionen und Abenteuern von lokalen Veranstaltern angeboten, die sie vor Ort buchen können, darunter Canopy Touren, Hängebrücken durch den Regenwald, Ausflüge zum Naturschutzgebiet Cano Negro, Ausritte zu Pferd, oder Touren auf dem Mountainbike.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

 

06. Tag: Tenorio Nationalpark - Rio Celeste

Am Morgen setzen Sie ihre Reise fort und umfahren den Arenal-Stausee bis Tierras Morenas und von dort aus zum Tenorio-Nationalpark. Nach der Ankunft in der Carolina Lodge können Sie die reizvolle Umgebung der Lodge und die zugehörige Farm auf eigene Faust erkunden. Die Carolina Lodge ist eine rustikale Lodge an den östlichen Ausläufern des Tenorio Vulkans gelegen, einer touristisch noch wenig erschlossenen Region. Zur Lodge gehören ca. 170ha Land und eine Rinderfarm.

Übernachtung in der Lodge. (F/M/A)

pura8 pura9

 

07. Tag: Celeste River Hike

Kaum jemand kennt diesen wunderschönen Ort an den Hängen des Vulkan Tenorio, obschon er Teil des Tenorio Nationalparks ist. Rio Celeste, was übersetzt "der himmelblaue Fluss" bedeutet, verdankt seinen Namen der hellen, fast türkisblauen, milchigen Farbe, die durch eine natürliche chemische Reaktion an einer Stelle entsteht, an der zwei Flüsse zusammenfließen, die völlig verschiedene chemische Eigenschaften haben und durch deren Reaktion die Färbung hervorrufen. Diese Stelle wird Färberplatz genannt und liegt mitten im dichten Regenwald versteckt. Am frühen Morgen beginnt ihre Exkursion in den Tenorio Nationalpark, begleitet von einem englischsprachigen, ortskundigen Guide. Auf der Wanderung zum Rio Celeste bieten sich großartige Blicke auf den umgebenden Regenwald. Das Ziel der Wanderung ist ein malerischer Wasserfall, an dessen Fuß ein entspannendes Bad genossen werden kann. Nach einem Picknick wandern Sie wieder zum Parkeingang und kehren zur Lodge zurück.

Übernachtung in der Lodge. (F/M/A) 

 

08. Tag: Guanacaste - Rincon de la Vieja Nationalpark

Die Fahrt führt heute von Bijagua auf die Interamericana und anschließend Richtung Norden nach Liberia und über eine Schotterstraße zum Nationalpark Rincon de la Vieja. Sie übernachten in einer rustikalen, am Fuß der Vulkanhänge gelegenen, Lodge.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

pura10 pura11

 

09. Tag: Guanacaste - Rincon de la Vieja Vulkan

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es bieten sich verschiedene Ausflugsmöglichkeiten (optional) an :


Wanderung im Nationalpark Rincón de la Vieja (Eintritt nicht inkludiert): Abwechselnd geht es durch Feuchtwald, mit Überquerung mehrer Gebirgsbäche und über vegetationsarme, trocken-heiße Savannen, bis Sie endlich den Wasserfall „La Cangreja“ erreichen, in dessen, mit klarem türkisblauen Wasser gefülltem, natürlichem Becken Sie ein erfrischendes Bad erwartet. Anschließend wandern Sie weiter zu den Hauptattraktionen des Nationalparks im Sektor Las Pailas. Blubbernde Schlammlöcher, Geysire und stinkende Fumarolen (dampfende Erdspalten) geben Ihnen einen eindrucksvollen Einblick in die Naturgewalten eines Vulkans.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

 

10. Tag: Costa Pajaros - Vogelküste / Golf von Nicoya

Am Vormittag fahren Sie auf der Interamericana Richtung Süden, bis kurz vor die Hafenstadt Puntarenas. Von dort aus führt Sie Straße eine direkt zum Golf von Nicoya und Ihrer nächsten Station, der Ensenada Lodge. Die Lodge liegt etwas erhöht, mit Blick über den Golf und die Halbinsel Nicoya und bietet verschiedene Aktivitäten gegen Gebühr an, darunter eine spannende Bootstour zur Vogelbeobachtung in die Flussmündung und die Mangroven des Bebedero oder Tempisque.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

pura12 pura13

 

11. Tag: Manuel Antonio Nationalpark & Strände

Morgen zur eigenen Gestaltung in der Ensenada Lodge. Gegen Mittag erfolgt die Fahrt auf der Interamerikana nach Süden, bis Puntarenas. Von dort aus geht es entlang der südlichen Küstenstraße, vorbei am Badeort Jaco, zum Nationalpark und den Stränden von Manuel Antonio. An der Brücke über den Rio Tarcoles können Sie, am Ufer liegende, Krokodile bestaunen. Ankunft in Manuel Antonio am späten Nachmittag.

Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

 

12. Tag: Manuel Antonio Nationalpark & Strände

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie einfach am Strand, oder besuchen Sie (optional) den Manuel Antonio Nationalpark. Eine Wanderung im Park führt Sie zu den Traumstränden und durch den Regenwald des Parks. Mit großer Wahrscheinlichkeit begegnen Ihnen unterwegs Kapuzineraffen, Faultiere, Landkrabben und zahlreiche Vogelarten, mit etwas Glück sehen Sie vielleicht sogar einen Ameisenbären, oder eine harmlose Riesenschlange. Anschließend können Sie die feinsandigen, hellen und palmenbewachsenen Strände des Nationalparks und die Fluten des Pazifiks genießen.

Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

pura14 pura14

 

13. Tag: Manuel Antonio - Golfo Dulce

Entlang der Küstenlinie fahren Sie auf der Costanera Sur Richtung Süden, bis Cortes und anschließend zur Halbinsel Osa, an den Nordrand des Golfo Dulce. Ihre Lodge liegt inmitten der „Reserva Forestal Golfo Dulce“. Dieses Naturschutzreservat verbindet die Nationalparks Corcovado und Piedras Blancas und erfüllt somit eine wichtige Funktion in der Erhaltung der einmaligen Bio-Diversivität der Halbinsel Osa. Tauchen Sie ein in die Artenvielfalt des tropischen Regenwaldes dieser Region und staunen Sie über Farben, Formen und nie gehörte Laute!

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

 

 14. Tag: Golfo Dulce

Am heutigen tag erwartet Sie Regenwald pur! Rund um die Lodge lädt ein weitläufiges Netz gut begehbarer Wanderpfade dazu ein, den artenreichen, tropischen Regenwald zu erkunden. Die Pfade führen Sie bis an den Golfo Dulce. Hier bietet sich Ihnen eine spektakuläre Kulisse dichten Regenwaldes, der bis ans Meer reicht. Die Lodge selbst und ihr wilder Garten nehmen eine Fläche von ca. 4h ein, der Rest des Grundstücks besteht aus Primär- und Sekundärwald. 
Im naturbelassenen Garten der Lodge finden Sie zahlreiche Nutz- und Zierpflanzen des tropischen Raums. Gehen Sie wandern, schwimmen und beobachten Sie dabei die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt, oder wählen Sie aus zahlreichen optionalen Aktivitäten:

  • Erkunden Sie den Golfo Dulce mit dem Kajak oder machen Sie eine Bootstour mit „El Tigre“ - mit etwas Glück begleiten Sie dabei sogar Delphine!
  • Unternehmen Sie eine Tagestour nach Puerto Jimenez, Drake Bay, Isla del Cano (Tauchtouren), Golfito, oder in den Botanischen Garten Wilson.
  • Besuchen Sie die Farm Köbö und lernen Sie dabei vieles über Kultur, Flora und Fauna Costa Ricas.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/)

pura15 pura16

 

15. Tag: Cerro de la Muerte

Via San Isidro El General fahren Sie von der Küste hinauf in die Bergwelt des Talamanca Gebirges, bis zum Cerro de la Muerte. Von dort aus führt Sie eine steile Straße bergab in das geschützte Tal von San Gerardo de Dota, Heimat des Quetzal- Vogels.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

 

16. Tag: Cerro de la Muerte

Morgens können Sie eine Wanderung mit Quetzal-Beobachtung auf den Naturpfaden der Lodge unternehmen (optional). Am Nachmittag besteht die Gelegenheit eigene Erkundungen/Tierbeobachtung rund um die Lodge durchzuführen.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

pura18 pura19

 

17. Tag: Orosi Tal

Nach dem Frühstück verlassen Sie die kühle Bergwelt und fahren Richtung Cartago, der früheren Landeshauptstadt. Bei guten Wetterverhältnissen können Sie unterwegs den Nationalpark Vulkan Irazu besuchen (optional). Über eine kurvenreiche Strecke geht es hinauf zum Vulkan Irazu (ca. 1 Stunde), welcher mit seiner mondähnlichen Landschaft in 3432m Höhe der höchste Vulkan Costa Ricas ist. Sie wandern entlang des Kraters, an dessen Grund in ca. 300m Tiefe ein gelbgrüner, nach Schwefel riechender See liegt, zum nahegelegenen Cerro Alto Grande. Hier breitet sich vor Ihnen in absoluter Stille eine überwältigende Landschaft aus. Bei klarem Wetter können Sie beide Küsten Costa Ricas sehen. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie das fruchtbare Orosi-Tal.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

 

18. Tag: Karibikstrände / Puerto Viejo de Limon

Durch die atlantische Tiefebene mit Ananas- und Bananenplantagen, vorbei an der Hafenstadt Puerto Limon, fahren Sie bis nach Puerto Viejo de Limon, an der Atlantikküste. Der Rest des Tages können Sie für einen ausgiebigen Strandspaziergang, oder ein Bad in den Fluten des Atlantischen Ozeans nutzen.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

pura20 pura21

 

19. Tag: Karibikstrände

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Strand, oder erkunden Sie den Nationalpark Cahuita (optional). Auf einer Wanderung im Park, entlang der Küstenlinie zwischen Sekundärwald und Mangroven bis Cahuita, können Sie mit etwas Glück Dreizehen-Faultiere, Affen und verschiedene Amphibienarten, u.a. Erdbeerfrösche beobachten.

Übernachtung in der Lodge. (F/-/-)

 

20. Tag: San Jose

Die Fahrt geht entlang der atlantischen Küstenlinie und anschließend durch den Braulio Carrillo Nationalpark, der bei gutem Wetter atemberaubende Panoramen bietet. Am frühen Abend Rückgabe ihres Mietwagens am Hotel.

Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

pura22 pura23

 

21. Tag: San Jose / Heim- oder Weiterreise

Je nach Abflugzeit werden Sie von uns am Hotel abgeholt und zum internationalen Flughafen gebracht, von wo aus Sie, mit vielen neuen Erinnerungen im Gepäck, die Heim- oder Weiterreise antreten werden. (F/-/-)

 

 

LEISTUNGEN

  • 20 x Übernachtung
  • Ankunfts- und Abreisetag: Flughafentransfer
  • Mietwagen für die Dauer der Reise
  • Teils englischsprachige Guides
  • Alle Ausflüge und Aktivitäten wie beschrieben
  • Mahlzeiten wie beschrieben (F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (BL) = kaltes Mittagessen, (A) = Abendessen

 

NICHT im Preis enthalten

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder 
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten & Getränke
  • EZ-Zuschlag
  • Flüge (können wir Ihnen gerne anbieten)
  • Optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte
  • Ausreisestauer Costa Rica

 

Alle unsere Reisen sind mit äußerster Sorgfalt geplant worden und wir arbeiten mit erfahrenen und pflichtbewussten Partnern vor Ort zusammen. Trotzdem kann es durch schlechtes Wetter, Unfälle, Verletzungen und Erkrankungen und/oder anderen nicht vorhersehbaren Einflüssen dazu kommen, dass Programmpunkte oder Reiseinhalte entfallen. Seien Sie versichert, dass wir und unsere Partner in diesem Fall alles dafür tun, dass die Reise fortgesetzt werden kann und dass entfallene Programmpunkte nachgeholt oder ersetzt werden.


Brasilien Rio de Janeiro: 4 Tage Reisebaustein - Rio de Janeiro klassisch erleben

Rio de Janeiro klassisch erleben

4 Tage Reisebaustein
Brasilien Rio de Janeiro

Erleben Sie vier traumhafte Tage in der oftmals als schönste Stadt der Welt bezeichneten Metropole Rio de Janeiro. Dieser Reisebaustein bringt Sie zu den typischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: dem Zuckerhut, der Christusstatue, den berühmten Stränden Copacabana und Ipanema und der historischen Altstadt.

Brasilien | Rio de Janeiro, Foz do Iguacu, Amazonas, Imbassai: 13 Tage Rundreise in Kleingruppe - Highlights Brasiliens
13 Tage ab € 1645

Highlights Brasiliens

13 Tage Rundreise in Kleingruppe
Brasilien | Rio de Janeiro, Foz do Iguacu, Amazonas, Imbassai

Entdecken Sie Rio de Janeiro, die fazinierende Stadt am Fuße des Zuckerhuts. Besuchen Sie die weltweit schönsten Wasserfälle in Foz do Iguacu sowohl von der brasilianischen als auch von der argentinischen Seite. Erleben Sie den Amazonas-Regenwald hautnah und relaxen Sie am Traumstrand von Imbassai.

Brasilien Foz do Iguacu: 3 Tage Reisebaustein - Foz do Iguacu naturnah erleben

Foz do Iguacu naturnah erleben

3 Tage Reisebaustein
Brasilien Foz do Iguacu

Hier lernen Sie eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Brasiliens kennen, die beeindruckenden Wasserfälle von Iguacu. Die Wasserfälle lassen sich von der brasilianischen und der argentinischen Seite bestaunen. Auf der brasilianischen Seite haben Sie einen schönen Überblick auf die Fälle, und auf der argentinischen Seite kommen Sie bis direkt an den Teufelsschlund.