Wir sind für Sie da: 05151-9119090
    x
x

Bezahlen in Brasilien

Bargeld können Sie in Brasilien sowohl in kleinen Wechselstuben als auch in manchen Banken wechseln. Dort werden in der Regel sowohl Dollar als auch Euro angenommen. Sie können aber inzwischen auch schon fast überall in Brasilien mit Kreditkarte (Visa und MasterCard) zahlen. Dies ist eigentlich die komfortabelste Option. Auch das Abheben von Bargeld mit einer deutschen ec-Karte und mit Kreditkarten ist bei Banken wie z.B. der Bradesco und der Banco do Brasil möglich (üblich sind Tageslimits zwischen R$ 500 und maximal R$ 2.000, abhängig von Bank und Region).
Da Bargeldabhebungen nicht immer problemlos funktionieren, raten wir dazu, sowohl eine ec- als auch eine Kreditkarte mitzunehmen, um immer eine Alternative zu haben. Bitte erkundigen Sie sich vor der Reise auch bei Ihrer Hausbank, welche Karte in Ihrem Fall am besten geeignet ist, um in Brasilien Bargeldabhebungen zu tätigen.
Vor allem in Großstädten und an Flughäfen gibt es vereinzelt kriminelle Vorfälle von "geklonten" Karten. Dies bedeutet, dass im Kartenschlitz von Geldautomaten ein Mechanismus eingesetzt wurde, mit dem die Daten der Karte kopiert werden können. Mit diesen kopierten Daten können dann Bargeldabhebungen gemacht werden. Wir raten daher dazu, Bargeldabhebungen nur innerhalb von videoüberwachten Banken zu machen.
Heben Sie bei fehlgeschlagenen Versuchen von Bargeldabhebungen bitte sicherheitshalber die Bankbelege auf, da in vereinzelten Fällen das deutsche Konto trotz nicht ausgegebenem Geld belastet werden kann.

In kleineren Orten wie Imbassai, Jericoacoara, Lencois (Chapada Diamantina), auf Boipeba, Ilha Grande und auch auf Fernando de Neronha gibt es keine ec-Automaten bzw. funktionieren die Geldautomaten nicht zuverlässig. Es kann zwar auch in diesen Orten fast überall mit Kreditkarte gezahlt werden. Da allerdings nicht immer Netzabdeckung für die Kreditkartenmaschinen garantiert werden kann, sollte zusätzlich auch ausreichend Bargeld mitgenommen werden.