Wir sind für Sie da. 05151-2904294‬
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français
Reisesicherheit: Ist Brasilien gefährlich? Zwei glückliche Urlauberinnen

Reisesicherheit: Ist Brasilien gefährlich?

Ein wichtiges Thema bei Reisen in Brasilien ist die Sicherheit der Gäste, die mit dem fremden Land und den Gepflogenheiten nicht vertraut sind. An dieser Stelle möchten wir Sie aus erster Hand informieren, damit Sie sich gut auf Ihren Urlaub vorbereiten können und sich in Brasilien entspannt und verantwortungsvoll verhalten, ganz so wie es angemessen ist.

Viel Kriminalität in Südamerika: nur ein Vorurteil?

Über Brasilien und Südamerika liest man in der Presse eher Negativschlagzeilen, die von einer hohen Kriminalitätsrate in und um die Armenviertel (Favelas) künden. Stimmt das wirklich oder ist es ein Vorurteil? Fakt ist, die Kriminalitätsrate in Brasilien ist höher als in Deutschland. Es werden mehr Gewaltverbrechen verübt. Doch betrifft das in aller Regel die Einheimischen und nicht die Touristen, ist also für die Reisesicherheit in Brasilien nicht ausschlaggebend. Vor allem, wenn Sie sich vor Ihrem Urlaub gründlich schlau machen und sich den Gegebenheiten vor Ort anpassen, ist Ihre Reise ungefährlich und Sie werden kaum Opfer von Kriminalität in Brasilien. Außerdem liegen unsere Reiseziele nicht in Problembezirken, so dass Sie keiner erhöhten Gefahr ausgesetzt sind.

Florianópolis, unsere sichere Heimat

Der Sitz von Aventura do Brasil befindet sich in Florianópolis, liebevoll Floripa genannt. Regelmäßig schafft die Hauptstadt des südlichen Bundesstaates Santa Catarina es auf die Liste der sichersten Großstädte in Brasilien. Floripa bietet nicht nur den Einwohnern eine hohe Lebensqualität, sondern zieht regelmäßig unzählige Touristen aus Brasilien und der ganzen Welt an. Die einzigartige und zweigeteilte Lage zwischen Festland und der Insel „Ilha de Santa Catarina“, welche durch eine Brücke miteinander verbunden sind, ist das Merkmal der Stadt. Das Leben in Floripa wird geprägt von den zahllosen weitläufigen Stränden und dem umgebenden Atlantischen Regenwald mit seiner üppigen Tier- und Pflanzenwelt. Hier genießen die Gäste große Reisesicherheit.

Das Team von Aventura do Brasil unterstützt Ihre Reisesicherheit in Brasilien

Selbstverständlich können wir keine Garantie dafür übernehmen, dass Sie in Ihrem Urlaub nicht Opfer eines Diebstahls oder ähnlichem werden. Dennoch ist die Sicherheit Ihrer Reise in Brasilien unsere Priorität. Alle Teammitglieder von Aventura do Brasil sind Einwanderer und gewissermaßen Experten im Bereich Reisesicherheit Brasilien. Von unseren Erfahrungen profitieren unsere Gäste. Wir wissen, dass besonders in den großen Städten, wie Rio de Janeiro oder São Paulo, grundsätzlich eine größere Gefahr besteht. Deshalb organisieren wir unsere Reisen so, dass unsere Gäste an den Flughäfen von Guides abgeholt werden, die auf dem Weg zum Hotel schon Tipps und Hinweise zum Thema Sicherheit geben. Die Guides erklären dann auch, was Sie vom Hotel zu Fuß oder auf eigene Faust unternehmen können und was besser nicht. Wenn Sie sich daran halten, passiert in aller Regel auch nichts, da wir die Unterkünfte natürlich in Stadtteilen buchen, die relativ sicher sind, wie zum Beispiel Copacabana in Rio.
In kleineren Orten ist es dann deutlich entspannter, wobei Sie trotzdem aufmerksam sein sollten.

Welche Faustregeln Sie beachten sollten, um möglichst sicher unterwegs zu sein

Halten Sie sich an die hilfreichen Tipps von Ihren erfahrenen Guides. Diese kennen sich vor Ort bestens aus und geben ihr Wissen gerne an Sie weiter, um Ihnen ein ungefährliches Reiseerlebnis in Brasilien zu ermöglichen. Im Zweifel könne Sie auch an der Rezeption Ihrer jeweiligen Unterkunft nachfragen.

Wir raten dazu, Ihren Reisepass und andere wichtige Dokumente vorab zu kopieren. So können Sie während Ihrer Brasilien Reise die Originale sicher im Hotel aufbewahren und die Kopien mit sich führen, um sich auszuweisen.

Wie auch bei Strandferien in Europa, sollten Sie in Brasilien auf das Tragen protziger Wertgegenstände verzichten. Nehmen Sie Ihre goldene Uhr und wertvollen Schmuck erst gar nicht mit und freuen Sie sich darauf, alles Zuhause wieder anzulegen.

Brasilianer nutzen in der Stadt nur selten Rucksäcke. Unser Tipp: Greifen auch Sie zur Gürteltasche oder einer einfachen Stofftasche und nehmen Sie auf Citytouren nur das Nötigste mit. Auch wenn Sie an den Strand oder in den Park gehen, dann ist es durchaus sinnvoll, nur etwas Bargeld bei sich zu haben und die Geldkarten im Hotel zu lassen. Für Wanderausflüge bleibt ein Rucksack aber natürlich erste Wahl.

Verlassen Sie sich auf Ihre Intuition und Ihren gesunden Menschenverstand. Sie können sich gut am allgemeinen Straßenbild orientieren. Überall wo „normale“ Passanten ihrem Alltag nachgehen und Sie selbst kein unsicheres Gefühl haben, ist es eigentlich ungefährlich, immer mit der Einschränkung, dass Sie sich in Südamerika befinden.

Gehen oder fahren Sie nicht auf eigene Faust in eine Favela! Besonders in Rio de Janeiro kann das zu gefährlichen Situationen führen. Aventura do Brasil plant aus diesem Grund Mietwagenreisen so, dass die großen Stadtzentren gemieden werden.

Seien Sie nicht überängstlich und zerbrechen Sie sich nicht den lieben langen Tag Ihren Kopf. Das wird man Ihnen ansehen und schlimmstenfalls versuchen es auszunutzen. Besser ist, sich natürlich und entspannt auf die Kultur und die Menschen Brasiliens einzulassen. Lernen Sie dazu noch die wichtigsten Wörter wie „Oi“ („Hallo“), „Obrigada“/„Obrigado“ („Danke“ Frauen/Männer) und „Bom dia“ („Guten Tag“). Die Brasilianer werden Sie dafür sofort ins Herz schließen und sich um Entgegenkommen bemühen. Sollten Sie es vor Ihrer Abreise nicht schaffen Wörterbücher zu wälzen, dann nehmen Sie doch an einem Sprachkurs in Florianópolis teil.

Zu guter Letzt...

...möchten wir Sie darauf hinweisen, dass unsere Hinweise zur Sicherheit Ihrer Reise in Brasilien nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Ausschließlichkeit erheben. Bitte machen Sie sich vor Ihrer Ankunft in Brasilien mit den Gegebenheiten eingehend vertraut. Klären Sie folgende wichtigen Fragen: Welche Sitten und Gebräuche gibt es in Ihrem Zielort? Welches Verhalten und welche Orte sollten Sie meiden? Was ist gefährlich bzw. ungefährlich? Detaillierte und aktuelle Informationen finden Sie auf der Brasilienseite des Auswärtigen Amtes.