Wir sind für Sie da. 05151-9119090
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Einführung

1.1 Die Aventura do Brasil Viagens Ltda., eingetragen im Embratur mit der Nummer 24.040096.10.0001-0, und im Register für Juristische Personen beim Finanzamt mit der Steuernummer 12.621.802/0001-06 (im Weiteren als "Aventura do Brasil" bezeichnet), bietet Dienstleistungen in der Tourismusbranche einschließlich Vermittlung zwischen Anbietern/Dienstleistern und Verbrauchern (im Weiteren als "Kunden" und gemeinsam mit der Aventura do Brasil als "Vertragspartner" bezeichnet) sowie zusätzliche Aktivitäten im Zusammenhang mit den genannten Leistungen an. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Definition siehe unten) wurden in Übereinstimmung mit der Bundesverfassung von 1988, dem Zivilgesetzbuch aus dem Jahr 2002, den Verbraucherschutzvorschriften und der Verordnung Nr. 7.381/10 (Gesetz über den Tourismus) erarbeitet.

1.2 Das vorliegende Dokument entspricht den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Vorschriften für Vertragsabschlüsse, die auf Dienstleistungsverträge im Bereich Tourismus - einschließlich Vermittlungen - der durch die Aventura do Brasil für den Kunden erbrachten Leistungen (im Weiteren als "Allgemeine Geschäftsbedingungen" bezeichnet), in Übereinstimmung mit den zwischen den Vertragspartnern vereinbarten spezifischen Bedingungen (im Weiteren als "Dienstleistung" bezeichnet) anwendbar sind.

2 Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen

2.1 Die Annahme der angebotenen Leistungen durch den Kunden bedeutet gleichzeitig die automatische Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, durch die beide Seiten ein Vertragsverhältnis eingehen. Alle zusätzlichen oder von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Bedingungen sind nur dann gültig, wenn sie ausdrücklich von den Geschäftspartnern vereinbart worden sind.

2.2 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind fester Bestandteil der beauftragten Leistungen und gelten umfassend für die Kunden, die bei der Aventura do Brasil touristische Dienstleistungsverträge - einschließlich Vermittlungen - geplant, beantragt oder abgeschlossen haben. Sie treten an die Stelle von vorherigen Verständigungen und Absprachen zwischen den Vertragspartnern.

2.3 Die Verträge über die Leistungen können je nach Möglichkeiten der Vertragspartner per E-Mail, Telefon oder Fax zustande kommen.

3 Haftungen der Aventura do Brasil

3.1 Die Aventura do Brasil verpflichtet sich, die vertraglich vereinbarten Leistungen für ihre Kunden zu erbringen. Dabei soll vor Vertragsabschluss eine Beratung bzgl. der Leistungen erfolgen, die den Bedürfnissen des Kunden am besten gerecht werden.

3.2 Die Aventura do Brasil haftet nicht für zusätzliche und/oder selbstständig gebuchte Reiseleistungen, die der Kunde vertraglich mit Dritten vereinbart und im Verlaufe der Reisen durchführt, da diese nicht zum vertragsgegenständlichen Leistungsumfang gehören.

3.3 Der Kunde ist nicht verpflichtet, am gesamten Programm oder der gesamten Reise, die Gegenstand der Leistungen sind, teilzunehmen. Entscheidet er sich jedoch dafür, auf bestimmte Elemente der vertraglich vereinbarten Leistungen zu verzichten, wird dadurch kein Recht auf Kostenrückerstattung und/oder Entschädigung begründet.

3.4 Sollten Fälle von unabwendbaren Ereignissen und/oder höherer Gewalt eintreten (einschließlich - aber nicht ausschließlich - Handlungen, die von Dritten verschuldet werden), wird die Aventura do Brasil alle Anstrengungen unternehmen, um die vertraglich vereinbarten Leistungen trotzdem zu erbringen oder durch ähnliche Leistungen zu ersetzen, damit die Reise entsprechend den vertraglichen Bedingungen abgeschlossen werden kann, ohne dass gegen die Aventura do Brasil Ansprüche geltend gemacht werden dürfen oder ihr zusätzliche Kosten entstehen.

4 Preise

4.1 Buchungen haben schriftlich zu erfolgen, entweder per Email oder per Fax. Nach verbindlicher Buchung ist der Kunde verpflichtet, den für die zu erbringenden Leistungen vereinbarten Reisepreis (im Weiteren als "Preis" bezeichnet) wie folgt zu zahlen:

20% des Reisepreises werden mit Versand der Rechnung fällig - mit Versand der Rechnung wird die Buchung verbindlich bestätigt. Der Restbetrag ist zahlbar 4 Wochen vor Reiseantritt. Nach Eingang des vollständigen Rechnungsbetrages werden die kompletten Voucher zur Buchung versandt.   

4.2 Der Preis für die Leistungen, die eventuell in der Werbung der Aventura do Brasil angegeben sind, gilt während des gesamten, für das Rechtsgeschäft vereinbarten Zeitraums und ist auf die zur Verfügung stehenden Plätze für jedes Produkt begrenzt. Die Preise können jedoch je nach Einzelfall abweichen, einschließlich - aber nicht ausschließlich - auf Grund von Veränderungen des Wechselkurses, der Erhöhung der Ticket- und Unterbringungskosten unter besonderer Berücksichtigung der Art der Leistungen und der Bestimmungen von Punkt 4.2.1.

4.2.1 Wird im Zeitraum zwischen

(a) der Annahme der Leistungen, die spätestens 4 (vier) Monate vor Reiseantritt erfolgen muss, und

(b) 20 (zwanzig) Tagen vor Reisebeginn eine Veränderung von mehr als 5 % (fünf Prozent) des vereinbarten Preises festgestellt, ist es dem Kunden freigestellt, entweder

(i) die Preisänderung anzuerkennen und spätestens nach 5 (fünf) Werktagen zu zahlen oder

(ii) die Reise zu stornieren, wobei er Anspruch auf Rückerstattung der bereits vorgenommenen Zahlungen hat.

4.3 Sofern in den Sonderbedingungen für die touristischen Leistungen keine gegenteiligen Festlegungen getroffen wurden, sind folgende Kosten und Ausgaben nicht mit im Preis enthalten und vom Kunden zusätzlich zu tragen:

(i) optionale Ausflüge;

(ii) Übergepäck;

(iii) eventuelle Flughafengebühren,

(iv) Kosten für Visa, Permits, Genehmigungen usw.;

(v) Zoll; (vi) Versicherungen;

(vii) eventuelle room taxes und

(viii) persönliche Extraleistungen z. B. für Verpflegung, Getränke, Wäscherei, Telefongespräche, Telegrammversendung, Trinkgelder usw.)

5 Dokumente und Unterlagen

5.1 Die für jede Reise erforderlichen Dokumente und Unterlagen können sich je nach den Forderungen des Ausreise- und Ziellandes unterscheiden. Die Klärung liegt in der Verantwortung der Kunden, die sich für die Reise zu einem angemessenen Zeitpunkt vor Reisestart mit den erforderlichen Dokumenten und Unterlagen einzufinden haben. Dazu gehören: Gültiger Pass und gültiges Visum und, je nach Einzelfall, Impfausweis und Nachweis über eine abgeschlossene Krankenversicherung. Kann die Reise insgesamt oder in Teilen vom Kunden nicht angetreten werden, weil die von der Regierungsbehörde oder den Luftverkehrsgesellschaften oder anderweitigen Einrichtungen geforderten Dokumente nicht vorgelegt werden können, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückzahlung der bereits gezahlten Kosten für die gekauften Leistungen, d. h. alle Nachteile und Schäden, die auf Grund der Nachlässigkeit des Kunden entstehen, sind von ihm finanziell selbst zu tragen.   

6 Reklamationen

6.1 Hat der Kunde während der Reise Anlass zu einer Beschwerde oder stellt er Mängel im Zusammenhang mit den Reiseleistungen fest, hat er diese stets unverzüglich der Aventura do Brasil zu melden (E-Mail und Notfall-Telefonnummer sind auf dem Voucher angegeben) und über die Beschwerdepunkte detailliert zu berichten. Sofern die Informationen des Kunden den Tatsachen entsprechen, wird die Aventura do Brasil ihrerseits alle Anstrengungen unternehmen, um die vom Kunden geschilderten Probleme in kürzester Frist abzustellen oder zu lösen.

6.2 Sofern die Aventura do Brasil nicht die notwendigen Schritte einleitet, um eventuelle Mängel an den Leistungen, wie oben angegeben, abzustellen oder zu lösen, kann der Kunde gegebenenfalls seine Beschwerde schriftlich begründet mit den entsprechenden Belegen und Beweisen in einem Zeitraum von 90 (neunzig) Tagen ab Eintreten des Beschwerdegrundes in Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung zur Bearbeitung vorlegen. Anderenfalls gilt nach Verstreichen der genannten Frist, dass das Vertragsverhältnis nicht durch Mängel beeinträchtigt war und den Vereinbarungen mit der Folge entsprach, dass die Aventura do Brasil von allen Haftungen im Sinne der geltenden Gesetzgebung befreit ist.

7 Rückerstattungen und Stornierungen

7.1 Eventuelle Stornierungen der vereinbarten Leistungen durch die Kunden, die die Annullierung der bereits getätigten Buchungen zur Folge haben, sind schriftlich auszusprechen und lösen Stornokosten aus, für die je nach Zeitpunkt der Stornierung folgende Größenordnungen gelten:

(i) Bis 45 Tage vor Reisebeginn betragen die Stornokosten 15 % des Preises.

(ii) 44 bis 31 Tage vor Reisebeginn betragen die Stornokosten 25 % des Preises.

(iii) 30 bis 14 Tage vor Reisebeginn betragen die Stornokosten 50 % des Preises.

(iv) 13 bis 7 Tage vor Reisebeginn betragen die Stornokosten 75 % des Preises.

(v) 6 Tage bis Abreisetag betragen die Stornokosten 85 % des Preises.

(vi) Bei Nichterscheinen betragen die Stornokosten 95 % des Preises.

7.1.1 Die im vorstehenden Absatz 7.1 genannten Stornokosten beziehen sich nicht auf die Flugpreise. Für die gebuchten Flüge gelten die Stornobedingungen der jeweiligen Fluglinien, einschließlich - aber nicht ausschließlich - der entsprechenden Stornokosten und Prozentsätze.

7.2 Die oben genannten Fristen und Prozentsätze der Stornokosten können sich ändern, wenn in den Sonderbedingungen zu den vertraglich vereinbarten Dienstleistungen anderweitige Bestimmungen getroffen wurden, oder wenn, je nach Einzelfall, der Aventura do Brasil wegen der Stornierungen zusätzliche Kosten und Beträge entstanden sind, einschließlich - aber nicht ausschließlich - der Überweisung von Beträgen und Steuern aus dem Ausland.

7.3 In den Fällen der teilweisen oder kompletten Stornierung von vereinbarten Leistungen bei der Aventura do Brasil im Zusammenhang mit Touristen aus dem Ausland (entsprechend Definition durch die Zentralbank Brasiliens) erfolgt die Rückzahlung von bereits getätigten Zahlungen ausschließlich über Sendungen in das Ausland (i) nach Abzug entsprechender anwendbarer Stornokosten und (ii) über die Vorlage des betreffenden Nachweises der im Ausland durch den Kunden in seinem Namen vorgenommenen Einzahlung oder durch einen rechtlich gleichwertigen Nachweis, ausgestellt durch die betreffende Bank. Rückerstattungen setzen die Vorlage dieser Belege voraus. Anderenfalls können keine Rückerstattungen erfolgen. Dafür gelten die Bestimmungen der Verordnung für den Kapitalmarkt und internationales Kapital, herausgegeben von der Zentralbank Brasiliens  

7.4 Ein Kunde, der den Fortgang einer Gruppenreise wegen der Nichteinhaltung der Termine oder des Zeitplans behindert, erhält zunächst eine schriftliche oder mündliche Verwarnung und wird im Wiederholungsfall aus der Gruppe ausgeschlossen. Ein Recht auf Schadenersatz oder Rückerstattung besteht in diesem Fall nicht. Er trägt persönlich alle Kosten und Nachteile im Zusammenhang mit seinem Fehlverhalten.

8 Hoteltagespreise

8.1 Die Aventura do Brasil haftet nicht für die Zahlung von zusätzlichen Tagessätzen, vorzeitiges Beziehen des Zimmers (early check in) und verlängerte Nutzung des Zimmers (late check out), sofern dies nicht in den Sonderbedingungen der vertraglich vereinbarten Leistungen festgelegt wurde.

9 Abschlussempfehlungen

9.1 Die Aventura do Brasil empfiehlt dem Kunden die Einhaltung der Vorschriften, Regelungen und Anweisungen der Verkehrsgesellschaften, Hotels, Transport-Unternehmen sowie die Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen und Einreisebestimmungen an den Zielorten.

9.2 Die Aventura do Brasil empfiehlt, dass der Kunde keinen Schmuck trägt und keine Wertgegenstände und/oder größere Geldbeträge mit sich führt. Bei Diebstahl, Raub und/oder Verlust während der Reise trägt der Kunde selbst, ausschließlich und vollständig die Konsequenzen für den Schaden oder Nachteil.

9.3 Kunden mit erheblichen Krankheiten oder mit Herzschrittmachern oder Beatmungsgeräten haben dies den zuständigen Behörden und Dienstleistungsunternehmen, die die Leistungen der Personenbeförderung, Unterbringung und der Tagesausflüge erbringen, mitzuteilen. Der Betreffende darf seine Reise nur mit einer gültigen Kranken- bzw. Reiseversicherung antreten.

10. Gerichtsstand

10.1 Beide Seiten wählen als Gerichtsstand Florianópolis, Bundesstaat Santa Catarina, Brasilien, zur Ausräumung von Meinungsverschiedenheiten, die sich aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Zusammenhang mit den vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben und verzichten auch bei besserer fachlicher Eignung ausdrücklich auf andere Rechtsprechungseinrichtungen.

Nimmt ein Kunde das Leistungsangebot der Aventura do Brasil in Anspruch, erklärt er automatisch sein umfassendes Einverständnis mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.