Wir sind für Sie da: 05151-9119090
    x
x

Visum, Einreise und Ankunft in Brasilien

- Gemäß einem Dekret der brasilianischen Regierung dürfen Ausländer ab dem 30.07.2020 wieder auf dem Luftweg nach Brasilien einreisen und sich mit einem Touristenvisum bis zu 90 Tage in Brasilien aufhalten. Dies war vom Zeitraum 23.03.2020-29.07.2020 untersagt.
- Gemäß einem neuen Dekret vom 24. September dürfen ausländische Touristen wieder über alle brasilianischen Flughäfen nach Brasilien einreisen.
- Am 5. Oktober wurden die Einreisebestimmungen in einem aktuellen Dekret erneut angepasst. Nun muss von ausländischen Einreisenden nicht mehr eine in Brasilien gültige Krankenversicherung vorgelegt werden, die für den gesamten Aufenthalt gilt. Bisher galt die Verpflichtung zur Vorlage einer solchen Versicherung. Die Deckungssumme der Krankenversicherung musste mindestens R$ 30.000,00 betragen, und sie musste auf Portugiesisch oder Englisch ausgestellt sein. Eine Bestätigung des Versicherungsabschlusses musste vor der Abreise der transportierenden Fluggesellschaft vorgelegt werden. Die brasilianische Bundespolizei konnte die Einreise verweigern, falls keine Bestätigung über eine gültige Krankenversicherung vorgezeigt werden konnte.
- Wer den Bestimmungen des Dekretes zuwider handelt, muss mit zivil-, verwaltungs-, strafrechtlicher Verfolgung in Brasilien und sofortiger Rückführung rechnen.
- Brasilianische Ordnungsorgane können ergänzende Regeln, wie z.B. bestimmte Hygieneprotokolle, festlegen.
- Über Fälle, die nicht unter das Dekret fallen, entscheiden das Justizministerium und die Öffentliche Sicherheit in Brasilien.

Ein- und Ausreise

Zur Einreise in Brasilien ist eine sogenannte Einreise- bzw. Ausreisekarte erforderlich. Die Karte muss vor der Einreise ausgefüllt werden. Bei der Passkontrolle durch die brasilianische Bundespolizei erhalten Sie einen Stempel und müssen die Karte während Ihres Brasilienaufenthaltes im Pass mit sich führen. Bei der Ausreise wird die Karte von der Bundespolizei einbehalten. Im Regelfall verteilen Airlines, Schiff- und Busgesellschaften die Einreisekarten vor der Ankunft in Brasilien. In letzter Zeit verzichten Airlines auf die Ausgabe der Einreisekarten, und auch bei der Passkontrolle an den Flughäfen wird das Vorlegen einer Einreisekarte in der Regel nicht mehr verlangt. Die offizielle Vorgabe der brasilianischen Bundespolizei lautet aber weiterhin: eine Einreisekarte ist auszufüllen und bei der Einreise bereitzuhalten. Eine Einreise- bzw. Ausreisegebühr wird nicht verlangt.

Anschlussflüge

Hinweisschild für Umsteigeverbindungen

Bitte beachten Sie, dass Sie nach Ihrer Ankunft von einem internationalen Flug, Ihr Gepäck vom Gepäckband nehmen und dann mit Ihrem Gepäck durch die Zollkontrolle gehen müssen. Dies gilt auch wenn Sie einen Anschlussflug haben! Das Gepäck wird nicht bis zum Zielflughafen durchgecheckt. Nachdem Sie die Zollkontrolle passiert haben, können Sie Ihr Gepäck an einem Connection Check-in-Schalter wieder aufgeben. Diese Schalter befinden sich in Sao Paulo am gegenüberliegenden Ende der Ankunftshalle. Sie müssen mit Ihrem Gepäck also nicht die Rolltreppen hochgehen. In Rio sind die Connection Check-in-Schalter leider nicht mehr besetzt, und das Gepäck muss an den normalen Check-In Schaltern aufgegeben werden.

Flughafentransfers

Wenn Sie Flughafentransfers gebucht haben, werden Sie an den verschiedenen Flughäfen bereits von Ihrem Guide/Fahrer erwartet. Nachdem Sie Ihr Gepäck vom Band genommen und die Tür des Sicherheitsbereichs passiert haben, halten Sie einfach nach einem Schild mit Ihrem Namen Ausschau. Ihr Guide/Fahrer wird dieses Schild hochhalten.

Visum und Reisepass

Für Ihre Reise nach Brasilien müssen Sie kein Visum beantragen. Bei der Einreise bekommen Sie automatisch ein 90 Tage gültiges Touristenvisum in den Pass gestempelt. Ihr Reisepass muss bei der Einreise in Brasilien noch mindestens 6 Monate gültig sein. Die Einreise ohne Rückflugticket kann verweigert werden.

Verschiedene Zeitzonen

Brasilien erstreckt sich über vier verschiedene Zeitzonen. Je nach Region ist die Ortszeit von Ost- nach Westbrasilien 3, 4, 5 oder 6 Stunden früher als die Mitteleuropäische Zeit (MEZ), die sich auf die Winterzeit in Deutschland bezieht. Die Umstellung zur Sommerzeit wurde in Brasilien im Jahr 2019 abgeschafft.

Mülleimer für Toilettenpapier

In Brasilien wird das Klopapier nicht in die Toilette geworfen. Benutzen Sie hierfür bitte den kleinen Mülleimer, der neben der Toilette steht.

Kurzfristige Grenzübertritte

Für kurzfristige Grenzübertritte, vor allem auf die argentinische Seite der Wasserfälle von Foz do Iguacu, nehmen Sie bitte sowohl Ihren Reisepass als auch die Einreisekarte mit, die Sie bei der Einreise nach Brasilien der brasilianischen Bundespolizei (Policia Federal) vorgelegt haben.

Anschnallpflicht

Wie auch in fast allen anderen Ländern gibt es in Brasilien eine Anschnallpflicht. Bitte halten Sie sich an diese Vorschrift und schnallen sich auch bei kürzeren Strecken im Auto an, da eventuell anfallende Strafgebühren von Ihnen beglichen werden müssten.

Keine Verpflegung auf Inlandsflügen

Auf den meisten Inlandsflügen gibt es nur sehr einfache Snacks (Chips etc.) und Wasser. Sollten Sie längere Flüge haben, lohnt es sich evtl., noch zusätzliche Verpflegung mitzunehmen.

Gepäcklimit pro Person

Bei unserer Kalkulation und der Planung der einzusetzenden Fahrzeuge gehen wir davon aus, dass jeder Reiseteilnehmer mit maximal einem Koffer (bis 23kg) und einem Handgepäckstück reist. Sollten Sie mehr Gepäck mitnehmen wollen, teilen Sie uns dies bitte so früh wie möglich mit, so dass wir das geplante Übergepäck bereits bei der Angebotserstellung berücksichtigen können.

Tipps bzgl. Kleidung und Packliste

Für die meisten Jahreszeiten ist leichte, bequeme und luftige Kleidung von Vorteil. Für kühlere Nächte und klimatisierte Flüge, Überlandbusse und Restaurants sollten auch ein paar warme Sachen eingepackt werden. Auch in den bergigen Regionen und in Südbrasilien kann es deutlich kühler werden.
Für die Tagesausflüge empfiehlt sich eine Sonnenbrille, Hut oder Kappe, Regenjacke und bequemes Schuhwerk. Flip-Flops oder Sandalen sind ideal für Tage am Strand.
Bei aktiveren Touren und Wanderungen ist zusätzlich passendes Schuhwerk für unebenes Gelände und entsprechende Kleidung zu empfehlen. Für Wanderungen im Regenwald sind lange Hosen wichtig, um die Beine gegen spitze Pflanzen und Insekten zu schützen.
Im Pantanal und im Amazonas sollte auf schwarze Kleidung verzichtet werden, da diese die Mücken anzieht.
Außerdem eignet sich besonders Kleidung in Tarnfarben für Tierbeobachtungen.

Autorisierungserklärung für alleinreisende Minderjährige

Falls Ihr Kind jünger als 16 Jahre ist und alleine oder in Begleitung nur eines Elternteils aus dem Ausland nach Brasilien einreisen möchte, dann brauchen Sie gemäß brasilianischem Recht (Gesetz 8069/90 Artikel 83 und Gesetz 13.812/19) eine Autorisierungserklärung.
Sowohl Fluggesellschaften als auch Busgesellschaften fordern die Vorlage einer solchen Erklärung für alleinreisende respektive nur von einem Erziehungsberechtigten begleitete Kinder unter 16 Jahren. Auch Hotels und Pousadas in Brasilien können sich eine Autorisierungserklärung vorzeigen lassen, da ihnen sonst die Schließung auf Zeit oder Entzug der Lizenz droht (Gesetz 8069/90 Artikel 250 und Gesetz 13.812/19).
Aus diesem Grund und um mögliche Schwierigkeiten während der Reise zu vermeiden, möchten wir Ihnen empfehlen, dass Sie vorab eine Autorisierungserklärung aufsetzen. Sie sollte von beiden Elternteilen oder dem während der Reise abwesenden unterschrieben werden. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Unterschriften beglaubigt sind und Ihre Autorisierungserklärung von einem vereidigten Übersetzer ins Portugiesische übersetzt wird.
Ein offizieller, auf Deutsch vorformulierter Beispieltext liegt uns leider nicht vor. Unter diesem Link finden Sie einen portugiesischen Beispieltext der Deutschen Botschaft in Brasilien. Wir möchten hervorheben, dass dieses Beispiel nicht auf Übernachtungen eingeht. Daher ist es gegebenenfalls sinnvoll, die Autorisierung für Hotelübernachtungen in Ihrer Erklärung zu ergänzen.
Das Auswärtige Amt gibt ebenfalls Empfehlungen bzgl. des Inhalts des Dokuments. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich am besten an die Brasilianische Botschaft in Berlin, auf deren Webseite Sie auch eine Liste der vereidigten Übersetzer finden.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!