Wir sind für Sie da. 05151-2903992
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français

Unsere 10 Top Sehenswürdigkeiten in São Paulo

04.10.2018
Fontäne im See des Ibirapuera Parks, Skyline von Sao Paulo im Hintergrund

Der Motor Brasiliens

São Paulo ist die größte Stadt Südamerikas und als eine der größten Metropolen unserer Erde auch häufiger Bestandteil einer Brasilien Reise.
Obwohl sie für die einen der perfekte Ort zum Leben und für andere ausschließlich zur Arbeit gedacht ist, trifft doch beides gleichermaßen zu.
Sicher ist, dass São Paulo unzählige Menschen anzieht, nicht nur aufgrund der vorhandenen Arbeitsplätze. Auch eine Vielzahl von Touristen kommt in die Megacity. Denn sie hat weitaus mehr zu bieten, als ein endloses Meer an hohen Gebäuden und breiten Straßen. Von Kultur bis Moderne verfügt São Paulo über Attraktionen aller Art und ist nicht zuletzt deswegen wohl eine der facettenreichsten Städte des Kontinents.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen einen genaueren Blick auf Orte zu werfen, die Ihren Besuch wert sind. Hier sind unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in São Paulo.

1. Das Japanische Viertel im Stadtteil Liberdade

In dem zentral in São Paulo gelegenen Stadtteil leben viele japanische Einwanderer, beziehungsweise deren Nachfahren. So formen diese die weltweit größte japanische Gemeinde außerhalb ihres Heimatlandes. Die japanischstämmige Bevölkerung São Paulos wird auf bis zu 400.000 Menschen geschätzt, von denen viele im Stadtteil Liberdade beheimatet sind. Dadurch weist dieser eine ganz besondere und einmalige kulturelle Prägung auf. Neben den vielen typischen Restaurants und japanischen Geschäften ist besonders die japanische Architektur ein Blickfang. Zahlreiche Schilder mit japanischen Schriftzeichen und traditionelle japanische Laternen schmücken die Straßenränder. Der Eingang zum Viertel wird von einem „Torii“ gebildet, dem japanischen Symbol für einen Tempeleingang. Weiterhin haben Interessierte die Möglichkeit, das „Museu Histórico da Imigração Japonesa no Brasil“ zu besuchen, welches die Geschichte der japanischen Einwanderung zeigt. Der „Templo Busshinji“ oder der Sonntags stattfindende Markt auf der Praça da Liberdade sind weitere Highlights für Besucher.

2. Die Avenida Paulista

Die Avenida Paulista ist eine der wichtigsten und größten Straßen Südamerikas. Sie erstreckt sich auf etwa drei Kilometern Länge südwestlich des Stadtzentrums. Auf der Allee, die auf beiden Seiten zumeist von hohen Gebäuden begrenzt wird, sind zahlreiche Hotspots von Kultur und Unterhaltung ansässig. So befinden sich dort neben Banken, Konsulaten und Firmensitzen auch eine Vielzahl an Hotels, Museen, Restaurants und Shopping-Gelegenheiten.
Für Kulturinteressierte sind vor allem zwei Museen hervorzuheben. Zum einen die kunstvolle Villa „Casa das Rosas“, die ein Literatur- und Poesiemuseum beherbergt und zum anderen das „Museu de Arte de São Paulo”, welches das bedeutendste Kunstmuseum Südamerikas ist. Letzteres umfasst eine umfangreiche Sammlung an Gemälden und Skulpturen vom 14. Jahrhundert bis hin zur Gegenwart.

3. Der Parque Estadual da Cantareira

Wer sich nach ein wenig Ruhe und Natur sehnt und gerne für einen Moment dem hektischen Treiben der Stadt entkommen möchte, der findet im „Parque Estadual da Cantareira” die Möglichkeit dafür. Dieses Biosphärenreservat liegt am nördlichen Stadtrand São Paulos und ist Teil des so genannten „Grünen Gürtels“, welcher die Stadt umgibt. Der Park schützt einen Teil der Mata Atlântica, des Atlantischen Regenwaldes, der sich tausende Kilometer entlang der Ostküste und bis ins Inland Brasiliens erstreckt. Im Cantareira Park entdecken Sie üppige Flora und Fauna, kleine Wasserfälle und eine tolle Aussicht auf die Stadt.

4. Fußballstadien

Das „Estádio do Pacaembu“ ist eines der vielen Fußballstadien in São Paulo. In der Metropole sind drei der bedeutendsten Fußballclubs des Landes beheimatet, der FC São Paulo, Corinthians und der FC Palmeiras. Das Stadion diente bis 2014 als Heimspielstätte der beiden zuletzt genannten Vereine. Wer Begeisterung für den Fußball mitbringt, der wird von einem Ausflug in ein Stadion begeistert sein. Im Inneren des „Estádio do Pacaembu” erwartet Sie ein interessant und modern gestaltetes Fußballmuseum.
Die „Arena Corinthians“ ist eines der modernsten Stadien Brasiliens und war Austragungsort des Eröffnungsspiels der WM 2014.

5. Die Rua Augusta

Die Rua Augusta befindet sich nahe der Avenida Paulista und ist ebenfalls eine bekannte Straße in São Paulo. Sie beherbergt ein großes kulturelles Angebot und kann als Szene-Viertel bezeichnet werden. In der Rua Augusta liegen viele Bars, einige Clubs sowie Theater und Kabaretts. Die Straße ist vor allem unter jungen Menschen sehr beliebt und lädt besonders nach Sonnenuntergang zu einem Besuch ein.

6. Eine Helikopter Tour

Wenn Sie auf der Suche nach einem Erlebnis der extravaganteren Art sowie nach tollen Aussichten und Panoramen sind, könnte dieser Ausflug zu einem ganz besonderen Highlight Ihres Besuches in São Paulo werden. Die Metropole besitzt nicht nur die meisten Hochhäuser jenseits der Hundert-Meter-Marke auf dem südamerikanischen Kontinent, sondern sehr oft auch erhebliche Verkehrsstaus. Diese Umstände haben dazu geführt, dass die Stadt mittlerweile, neben New York, die höchste Dichte an Hubschraubern aufweist. So nutzen viele Geschäftsleute Helikopter als Taxis, um vom Flughafen zu einem Meeting und wieder zurück zu kommen. Auch interessierte Privatleute haben die Möglichkeit einen Rundflug über São Paulo zu unternehmen.

7. Das Edifício do Banespa und Downtown São Paulo

Denjenigen, die nach einer anderen Option suchen, um mal einen Blick aus der Höhe auf São Paulo zu werfen, sei das „Edifício do Banespa” ans Herz gelegt. Das Gebäude ist ein über 160 Meter hoher Wolkenkratzer der Staatsbank, welches sich über 35 Stockwerke erstreckt und an die Form des berühmten Empire State Building in New York angelehnt ist. Neben der tollen Bauweise im Art Decó Stil verfügt das Gebäude über ein Museum sowie über eine für das Publikum geöffnete Aussichtsplattform. Von dieser lassen sich zahlreiche interessante Plätze und Gebäude der Stadt erspähen. Bei guten Bedingungen können Sie bis zu 40 Kilometer weit blicken. Das Hochhaus befindet sich in der Rua João Brícola, unweit der Börse, direkt im Zentrum und Finanzdistrikt São Paulos. Weitere sehenswerte Gebäude mit Weitblick in relativer Nähe sind das „Edifício Martinelli“ und das „Edifício Itália“.

8. Das Theatro Municipal de São Paulo

Das „Theatro Municipal de São Paulo“ ist ein sehr bekanntes Opern- und Theaterhaus im Barockstil, welches sich ebenfalls im Zentrum der Stadt an der Praça Ramos de Azevedo befindet. Es wurde von zwei italienischen Architekten konzipiert und fand Inspiration durch das berühmte Teatro alla Scala in Mailand. Das Opernhaus wurde 1911 fertiggestellt und pünktlich zur 100-Jahr-Feier im Jahr 2011 nach dreijähriger Sanierung wiedereröffnet. Einige der berühmtesten Künstler der Weltgeschichte sind im 20. Jahrhundert dort aufgetreten. Das Theater besitzt ein eigenes Orchester sowie Balletthaus und zählt aufgrund seiner grandiosen Architektur und historischen Bedeutung zu den berühmtesten Wahrzeichen São Paulos.

9. Parque do Ibirapuera

Was für die New Yorker der Central Park ist, das ist für die Paulistas der „Parque do Ibirapuera“.
Der zweitgrößte Park São Paulos war mit 14 Millionen Besuchern im Jahr 2017, der am häufigsten besuchte Park Lateinamerikas. Ein weiterer Fakt, welcher die Bedeutung des Parks verdeutlicht: er zählt zu den am meisten fotografierten Orten weltweit.
Der Ibirapuera Park besitzt eine Fläche von fast zwei Quadratkilometern und zählt pro Woche etwa 300.000 Besucher, die meisten davon am Wochenende. Nicht nur wer in der Metropole ein Fleckchen zur Entspannung sucht, wird im Park fündig. Auch Freiluftkonzerte und Veranstaltungen finden regelmäßig dort statt. Nicht nur aufgrund seiner hübschen und vielseitigen Vegetation erfreut er sich großer Beliebtheit. Dazu kommen ein künstlich angelegter See und zahlreiche Gelegenheiten zum Sport treiben, ein Planetarium, ein japanischer Pavillon und ein riesiger Springbrunnen mit Fontäne. Der Ibirapuera Park ist eine echte Touristenattraktion!

10. Die Catedral da Sé

Die über 100 Meter lange Kathedrale befindet sich auf der Praça da Sé in der Innenstadt von São Paulo. Die Kathedrale wurde im neogotischen Stil erbaut und gehört zu den größten Kathedralen dieser Art weltweit. Das Besondere hierbei ist, dass trotz des neogotischen Baustils die Kuppel im Renaissance-Stil errichtet wurde, welche wiederum an die Kuppel des bekannten Domes Santa Maria del Fiore in Florenz erinnert. Das Bauwerk besitzt außerdem zwei 92 Meter hohe Türme und weist eine stolze Fassungskapazität von 8.000 Personen auf. Die von italienischen Orgelbauern errichtete Orgel zählt zu den größten in Lateinamerika.

Abschließend lässt sich sagen, dass es noch weitere sehenswerte Orte in São Paulo gibt, welche man an dieser Stelle hätte erwähnen können. Die genannten sollen als eine kleine Auswahl dienen und verdeutlichen, dass die Metropole sehr vielseitig und sehenswert ist. Vielleicht wird São Paulo ein Reisebaustein Ihres nächsten Brasilien Urlaubs ...

Quellen: www.tripadvisor.com.br, www.wikipedia.org


Quelle: Aventura do Brasil