Wir sind für Sie da. 05151-2903992
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français
Entdecken Sie die schöne Lagune Capri auf einer Reise nach Patagonien in Argentinien
Patagonien aktiv entdecken 15 Tage Trekkingreise in Kleingruppe

Reisenummer: 40619

Patagonien aktiv entdecken 15 Tage Trekkingreise in Kleingruppe Argentinien, Chile | Patagonien, Feuerland

Auf dieser Trekkingreise werden Sie die einmalige Natur und die spektakulären Landschaften Patagoniens hautnah erleben. Unsere Tour startet in El Calafate, von wo aus Sie die Region um den Cerro Fitz Roy bei einem mehrtägigen Trekking kennen lernen. Die fantastische Gletscherwelt mit dem weltberühmten Perito Moreno im Nationalpark Los Glaciares wird Sie begeistern. Die Tour führt uns dann weiter nach Chile und in den Nationalpark Torres del Paine. Auch hier steht wieder eine mehrtägige Trekkingtour auf dem Programm, wobei Sie die größten Naturwunder des Parks zu sehen bekommen. Darunter sind der Grey Gletscher, das French Valley, der Lago Pehoe und natürlich der Cerro Torre. Über den kleinen Fischerort Puerto Natales geht es dann quer durch die karge patagonische Steppenlandschaft, sowie über die Magellanstraße, bis wir Feuerland erreichen. Hier sehen wir auf einer echten Estancia das typische Leben der Einheimischen und bekommen einen Eindruck vom manchmal rauen Alltag am Ende der Welt. Von hier aus fahren wir dann nach Ushuaia, wo ein Besuch des Nationalparks Tierra del Fuego und eine Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal diese einmalige Trekkingrundreise abrunden.

Anforderung und Charakter der Tour: Die Unterbringung während des Trekkings erfolgt in Zeltcamps im Nationalpark und in Hostels an den weiteren Tagen. Die Camps sind bereits für uns errichtet worden und bei Ankunft fertig zum Bezug. Zwei Personen beziehen je ein 3-Personenzelt, welches mit Isomatte, sowie Schlafsack mit Baumwoll-Inlet ausgestattet ist. Zur weiteren Ausstattung der Camps gehören ein Essenszelt mit Stühlen, Bänken und Tischen sowie Besteck und Geschirr. Es werden warme Mahlzeiten zum Abendessen serviert. Es stehen einfache sanitäre Anlagen (Latrinen) zur Verfügung. Zum Waschen wir warmes Wasser bereit gestellt. Es muss nur das private Gepäck (Kleidung, persönliche Ausrüstung) im Nationalpark selber getragen werden. Um die Tour genießen zu können, ist ein gutes Maß an Grundfitness erforderlich. Es wird an den Tagen zwischen ca. 6-7 Stunden gewandert, wobei es auch einmal 9 Stunden werden können. Das Ganze erfolgt in einem angenehmen Tempo und es werden keine weiteren technischen Kenntnisse vorausgesetzt.

Tagesübersicht in Kürze

1. Tag: Ankunft in El Calafate
2. Tag: El Calafate - El Chalten, Nationalpark Los Glaciares / Trekking Laguna Capri
3. Tag: Trekking Cerro Fitz Roy
4. Tag: Trekking Cerro Torre - El Chalten
5. Tag: Trekking El Chalten - Loma del Pliegue Lombardo
6. Tag: El Chalten - El Calafate
7. Tag: El Calafate / Ausflug Perito Moreno Gletscher
8. Tag: El Calafate - Nationalpark Torres del Paine / Trekking Torres del Paine
9. Tag: Trekking Ascensio River Valley
10. Tag: Bootstour Lago Pehoe & Trekking French Valley
11. Tag: Trekking Grey Gletscher / Puerto Natales
12. Tag: Puerto Natales - Rio Grande (Feuerland) / Estancia Las Hijas
13. Tag: Rio Grande - Ushuaia / Ausflug Tierra del Fuego Nationalpark
14. Tag: Ushuaia / Bootstour auf dem Beagle-Kanal
15. Tag: Ab- oder Weiterreise

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in El Calafate

Am Flughafen erwarten wir Sie bereits und bringen Sie zu Ihrer Unterkunft. Je nach Ankunftszeit können Sie den Rest des Tages selbst gestalten und zum Beispiel einen Spaziergang durch diese reizende Kleinstadt machen. Am Abend findet sich die Reisegruppe zum gemeinsamen Abendessen zusammen.
Übernachtung im Hostel in El Calafate / Mahlzeiten: Abendessen

2. Tag: Fahrt nach El Chalten und Trekking zur Laguna Capri

Transfer ca. 4 Stunden / Wanderzeit ca. 4 Stunden
Nach dem Frühstück brechen wir auf und fahren ca. 220 Kilometer mit dem Bus, durch die patagonische Landschaft, bis nach El Chalten, einem hübschen Örtchen, welches direkt am Fuße des Fitz Roy & Cerro Torro-Massiv liegt. Von hier aus beginnt nun unsere erste Trekkingtour hinein in den Los Glaciares Nationalpark. Der Weg steigt gemächlich an und führt uns über den Rio de las Vueltas zu einem ersten Aussichtspunkt auf dem Fitz Roy und weiter bis an unser Camp an der Laguna Capri. Hier beziehen wir unsere Zelte und unternehmen am Nachmittag eine kleine Wanderung um die Lagune und zu den verschiedenen Aussichtspunkten. Nach dem gemeinsamen Abendessen können wir noch etwas im Essenszelt verweilen und unsere Mitreisenden kennenlernen, oder Sie genießen einfach die herrliche Stille inmitten der Natur.
Übernachtung im Zelt im Laguna Capri Camp / Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

3. Tag: Trekking Cerro Fitz Roy und Laguna de los Tres

Wanderzeit: ca. 5-6 Stunden
Noch vor dem Morgenkaffee können wir den Sonnenaufgang am Fitz Roy erleben und sehen, wie das Licht rosa an den Granitwänden des Massivs erscheint. Nach einem kräftigen Frühstück geht es dann auf eine ganztägige Trekkingtour, wobei wir am Abend wieder in unser Camp zurückkehren werden und somit nur unser Tagesgepäck benötigen. Wir wandern entlang des Fitz Roy Trail, bis zum Rio Blanco Basecamp, von wo aus sich Kletterer auf die Besteigung des 3405 Meter hohen Fitz Roys vorbereiten. Von hier aus erreichen wir in einer knappen Stunde einen spektakulären Aussichtspunkt über die Laguna de los Tres und das Bergmassiv, dessen steile Wände sich 600 bis 1500 Meter in den patagonischen Himmel schieben. Späte Rückkehr ins Camp und gemeinsames Abendessen.
Übernachtung im Zelt im Laguna Capri Camp / Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

4. Tag Trekking zum Cerro Torre - El Chalten

Wanderzeit ca. 4 Stunden
Heute wandern wir um die Laguna Capri, durch das Tal der Lagunas Madre und Hija, sowie dem Rio Fitz Roy, bis wir auf den Cerro Torre-Trail stoßen. Diesem folgen wir durch Buchenwälder, Buschland und Moore bis zur Laguna Torre, von wo aus wir den Gletscher Grande und die elegante Gruppe des bis zu 3128 Meter hohen Cerro Torre sehen können. Anschließend Rückkehr nach El Chalten.
Übernachtung im Hostel in El Chalten / Mahlzeiten: Frühstück und Lunchpaket

5. Tag: Loma del Pliegue Tumbado

Wanderzeit ca. 8 Stunden
An diesem Tag brechen wir auf, um den 1500 Meter hohen Loma del Pliegue Tumbado zu besteigen und einige der besten Ausblicke in die Region zu genießen. Von den verschiedenen Terrassen aus sieht man das Cerro Torre Valley, den Fitz Roy und einige der Berge, die aus dem patagonischen Eisfeld empor ragen. Je nach Ausdauer der Gruppe, gehen wir den Gipfel an oder kehren auf einem der früheren Aussichtspunkte zurück. Am Nachmittag Rückweg nach El Chalten.
Übernachtung im Hostel in El Chalten / Mahlzeiten: Frühstück und Lunchpaket

6. Tag: Freizeit in El Chalten - El Calafate

Transfer ca. 4 Stunden
Der Tag steht uns zur freien Verfügung. Optional können Sie das Nationalpark-Besucherzentrum besichtigen und interessante Informationen über die heimische Flora und Fauna erhalten. Eine andere Möglichkeit ist eine Bootstour auf dem Lago Viedma (nicht im Preis enthalten), oder Sie relaxen einfach bei hoffentlich schönem patagonischen Sommerwetter. Gegen 17 Uhr werden wir mit dem Bus zurück nach El Calafate fahren, wo wir unsere gemütliche Unterkunft beziehen.
Übernachtung im Hostel in El Calafate / Mahlzeiten: Frühstück

7. Tag: Ausflug Perito Moreno

Transferzeit ca. 3 Stunden
Wir widmen diesen Tag einem der größten Naturwunder - dem Gletscher Perito Moreno. Dieser entsteht im patagonischen Eisfeld, welches mit 22.000 Quadratkilometern eines der größten der Erde ist und am Lago Argentino endet. Hier kann man in regelmäßigen Abständen beobachten, wie der Gletscher kalbt und riesige Eisbrocken von der bis zu 60 Meter hohen Eiswand in das türkis-blaue Wasser des Sees stürzen. Wir werden dieses Schauspiel hoffentlich sowohl aus der Nähe beobachten können, als auch von einigen Aussichtspunkten aus der Ferne, welche wir auf kurzen Wanderungen erreichen. Optional kann vor Ort auch eine zusätzliche Bootstour gebucht werden.
Übernachtung im Hostel in El Calafate / Mahlzeiten: Frühstück

8. Tag: El Calafate - Torres del Paine Nationalpark / Trekking

Transferzeit ca. 8-9 Stunden / Wanderzeit ca. 1-2 Stunden
Früh morgens brechen wir auf zu einer 6-stündigen Fahrt in unser Camp in Paine. Wir fahren durch die patagonische Steppe, passieren Teile der legendären Route 40 und erreichen schließlich die Sierra de los Baguales, die imposante Gebirgskette zwischen Calafate und Paine. Angekommen in Cancha Carrera/Cerro Castillo, überqueren wir schließlich die Grenze nach Chile und beginnen den Endspurt in Richtung Nationalpark Torres del Paine, welcher von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Schon bei der Einfahrt in den Nationalpark erwartet uns ein spektakulärer Blick auf die imposanten Berge dieses Gebietes, zum Beispiel der Paine Grande, die Paine-Hörner, der Admiral Nieto und die Paine Towers. Im Park angekommen begeben wir uns auf eine 1 bis 2-stündige Wanderung, um uns mit der beeindruckenden Landschaft, den unzähligen bunten Blumen, sowie der einzigartigen Tierwelt, welche unter anderem aus Nandus, Kondoren und Guanacos besteht, vertraut zu machen und erste Fotos zu schießen. Mit dem Bus fahren wir schließlich ein Stück weiter in unser Camp, am Fuße des Paine Massiv.
Übernachtung im Zelt im Las Torres Camp / Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

9. Tag: Trekking Paine Towers & Rio Ascensio Tal

Wanderzeit ca. 7-8 Stunden
Früh am Morgen starten wir unsere Wanderung über die Brücke des Rio Ascensio, in Richtung der weltberühmten Paine Towers. Nach einer ca. einstündigen Wanderung gelangen wir schließlich in das Tal des Paine Massiv. Von hier aus geht es weiter bergab, bis in das Refugio Chileno, eine gemütliche und komfortable Berg-Lodge, welche sich als guter Wendepunkt für all diejenigen eignet, die keine ganztägige Wanderung machen möchten. Wir folgen dem Weg weiter, vorbei am Rio Ascensio und durch einen Buchenwald. Nach einem letzten Anstieg über eine kleine Moräne, erreichen wir schließlich einen spektakulären Aussichtspunkt, von welchem aus wir einen Blick über die Lagune, sowie auf die drei imposanten, 1000 Meter hohen Paine-Türme genießen können. Über den gleichen Weg gelangen wir danach zurück zu unserem Camp. 
Übernachtung im Zelt im Las Torres Camp / Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

10. Tag: Bootstour Lago Pehoe & Trekking French Valley

Transferzeit ca. 1 Stunde / Wanderzeit ca. 5-6 Stunden
In den frühen Morgenstunden geht es mit dem Bus in etwa einer Stunde nach Port Pudeto, von wo aus wir mit einem Katamaran den Lago Pehoe überqueren. Einmal auf der anderen Seite des Sees angekommen lassen wir den unnötigen Ballast in unserem neuen Zelt-Camp und brechen auf in das French Valley. Die Wanderung führt uns ca. 2,5 Stunden lang über den French Valley Wanderweg, vorbei an den Südhängen des Paine Grande und dem Lago Skottenberg, bis an eine Hängebrücke, auf welcher wir den French River überqueren können. Nach wenigen weiteren Metern erreichen wir unseren Rastplatz am Fuße des 2700 Meter hohen Paine Grande und der Paine-Hörner, mit ihren schwarzen Gipfeln. Es folgt eine weitere, ca. einstündige Wanderung bis in das Italian Camp, wo wir mit weiteren atemberaubenden Aussichten belohnt werden. Am Nachmittag erfolgt die Rückkehr in unser Camp.
Übernachtung im Zelt im Refugio Pehoe Camp / Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

11. Tag: Gletscher Gray Trekking - Puerto Natales

Transferzeit ca. 3 Stunden / Wanderzeit ca. 3 Stunden
Ein weiterer unvergesslicher Tag, an welchem wir das südliche Ufer des Lago Grey besichtigen werden. Wir verlassen das Las Torres Camp und fahren mit unserem Fahrzeug in den südlichen Teil des Nationalparks, wo wir weitere atemberaubende Aussichten auf die umliegende Landschaft genießen können. Natürlich werden wir an verschiedenen Aussichtspunkten anhalten, um diese Eindrücke auch visuell mit unseren Kameras festzuhalten. Nach ca. einer halben Stunde erreichen wir das Gebiet der Hosteria Grey, wo wir unser Trekking beginnen. Nach einer kurzen Wanderung durch einen Wald, erreichen wir das Südufer des Lago Grey, von wo aus wir vor allem während der frühen Jahreszeit die blauen Eisberge, die aus den Gletschern am Rande des Sees entstehen, sehen können. Es folgt eine 45-minütige Wanderung entlang des Strandes des Lago Grey, bis zu einem weiteren Wanderweg, der uns zu einem natürlichen Aussichtspunkt auf einer Halbinsel führt, wo wir einen herrlichen Blick auf den Nationalpark, den See und die umliegenden Berge genießen können. Gegen Nachmittag begeben wir uns schließlich zu unserem Fahrzeug und fahren ca. 20 Minuten zurück entlang der gleichen Route, von der wir kamen. Hiernach schlagen wir einen neuen Weg quer durch den Nationalpark ein, vorbei am Rio Serrano und weiteren gigantischen Bergmassiven. Unsere Unterkunft für diese Nacht befindet sich in Puerto Natales, ein am Ultima Esperanza Fjord gelegenes Fischerstädtchen.
Übernachtung im Hostel in Puerto Natales / Mahlzeiten: Frühstück und Lunchpaket

12. Tag: Puerto Natales - Rio Grande (Feuerland) / Estancia Las Hijas

Transferzeit ca. 11 Stunden
Heute steht ein langer Reisetag an, auf welchem es jedoch auch eine Menge zu sehen gibt. Wir fahren weiter in Richtung Süden, bis wir auf die legendäre Magellan Straße treffen. Dieser folgen wir nun in Richtung Osten und setzten in Primera Angostura mit der Fähre über. Wir befinden uns nun in Feuerland und folgen der Straße weiter nach Süden, gelangen so schließlich wieder nach Argentinien und erreichen die Estancia Las Hijas, wo uns ein leckeres BBQ erwartet.
Übernachtung auf Betten in Hütte / Mahlzeiten: Frühstück, Lunchpaket und Abendessen

13. Tag: Estancia Las Hijas - Tierra del Fuego NP

Transferzeit ca. 2 Stunden / Wanderzeit ca. 1,5 Stunden
Am Morgen lernen wir etwas über das typische Leben auf einer Hacienda und staunen über die gut ausgebildeten Hunde, die für die Gauchos bei Ihrer Arbeit unverzichtbar sind. Vormittags geht es dann weiter zur letzen Station unser Reise: Ushuaia. Von hier aus fahren wir direkt in den Tierra del Fuego Nationalpark, wo wir eine kurze Wanderung unternehmen. Ein besonderes Highlight ist das Zusammentreffen der gewaltigen Bergmassen aus dem Norden und dem Meer.
Übernachtung im Hostel in Ushuaia / Mahlzeiten: Frühstück und Lunchpaket

14. Tag: Ushuaia / Bootstour Beagle-Kanal

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootstour auf dem Beagle-Kanal, bei welcher wir mit etwas Glück eine Vielzahl an Seevögeln und Seelöwen beobachten können. Optional kann auch noch ein Ausflug zur Pinguinkolonie an der Estancia Harberton unternommen werden.
Übernachtung im Hostel in Ushuaia / Mahlzeiten: Frühstück

15. Tag: Ab- oder Weiterreise

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Machen Sie einen Stadtspaziergang und erkunden Sie die interessanten Museen, sowie die typische Architektur Ushuaias. Je nach Rückflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen.
Mahlzeiten: Frühstück

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Abholung vom Flughafen El Calafate
  • Durchgehender Reiseleiter (englisch/spanisch), deutschsprachiger Guide zu bestimmten Terminen
  • Zusätzliche örtliche Guides für die Trekkingtouren
  • 5 x Übernachtungen im Zelt
  • 8 x Übernachtungen im Gemeinschaftzimmer (Übernachtung mit privatem Bad gegen Aufpreis möglich)
  • 1 x Übernachtung auf Bett in Hütte
  • Alle Wanderungen wie beschrieben
  • Alle Ausflüge wie beschrieben, z.T. mit anderen internationalen Reisenden
  • Mahlzeiten wie beschrieben
  • Transfer zum Flughafen Ushuaia
  • Alle Transfers und Bootsfahrten wie beschrieben, z.T. mit anderen internationalen Reisenden

Nicht enthaltene Leistungen

  • Eintritte Nationalparks
  • Hafen-Tax Ushuaia
  • Trinkgelder
  • Optionale Exkursionen und Ausflüge
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten

 Infos

  • Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer
  • Reisezeit von Oktober bis März
  • Diese Reise kann auch in kürzeren Etappen gebucht werden
  • Übernachtung im Hosteria mit privatem Bad gegen Aufpreis möglich
  • Rundreise zusammen mit anderen internationalen Gästen und mehrsprachigen Guides (max. 15. Teilnehmer) 
  • Reisebeginn: Samstags

Wetter: Aufgrund der Nähe zu den beiden Ozeanen Atlantik und Pazifik, sowie der Antarktis und dem südpatagonischen Eisfeld, ist das Wetter in Patagonien und dem Torres del Paine Nationalpark nur sehr schwer vorauszusagen. Schönem Wetter im Frühjahr, Frühsommer und Herbst (Oktober, November und April) kann ohne Vorwarnung plötzlich Regen, oder sogar Schnee folgen. Auch im Sommer (Dezember - März) sollte man jederzeit auf starke und auch kalte Winde und Regenfälle eingestellt sein. Die durchschnittliche Temperatur im Sommer liegt bei 11 Grad (24 Grad maximal / 2 Grad minimal).

Zusätzlich zu Ihrem Gepäck empfehlen wir folgende Kleidung und Ausrüstung

  • Bequeme, wasserdichte Trekkingschuhe
  • Trekkingsandalen
  • Regenjacke & Hose
  • Fleecejacke
  • Funktionskleidung für die Wanderungen
  • Kleidung für kältere Tage und Nächte
  • Sonnenbrille (mit UV-Schutz), Sonnenschutz (Hut oder Mütze) & Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor)
  • Trekkingrucksack (ca. 50l)
  • Taschenlampe

Generell empfehlen wir Kleidung nach dem Zwiebelprinzip zu tragen, zum Beispiel Fleece + Regenjacke ersetzen eine dickere Jacke und können bei Bedarf separat getragen werden.

Alle unsere Reisen sind mit äußerster Sorgfalt geplant worden und wir arbeiten mit erfahrenen und pflichtbewussten Partnern vor Ort zusammen. Trotzdem kann es durch schlechtes Wetter, Unfälle, Verletzungen und Erkrankungen und/oder andere nicht vorhersehbare Einflüsse dazu kommen, dass Programmpunkte oder Reiseinhalte entfallen. Seien Sie versichert, dass wir und unsere Partner in diesem Fall alles dafür tun, dass die Reise fortgesetzt werden kann und dass entfallene Programmpunkte nachgeholt oder ersetzt werden.

Termine

  • 23.03.2019 - 06.04.2019
    PA 113
    2930 EUR

Kundenmeinungen

Die Reise haben wir sehr gut in Erinnerung. Ich kann Sie gut weiter empfehlen.


3 Tage Reisebaustein
Brasilien Foz do Iguacu

Hier lernen Sie eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Brasiliens kennen, die beeindruckenden Wasserfälle von Iguacu. Die Wasserfälle lassen sich von der brasilianischen und der argentinischen Seite bestaunen. Auf der brasilianischen Seite haben Sie einen schönen Überblick auf die Fälle, und auf der argentinischen Seite kommen Sie bis direkt an den Teufelsschlund.

3 bis 7 Tage Reisebausteine
Chile | Patagonien, Torres del Paine

Erleben Sie im EcoCamp Patagonien herrliche Tage im Nationalpark Torres del Paine. Sie sind in wundervollen Unterkünften untergebracht und können sich Ihren Tagesablauf mit verschiedenen Aktivitäten selbst zusammenstellen. Das Angebot an Tagesausflügen reicht von schönen Spaziergängen durch die wunderschöne Umgebung des Camps, über Bootsausflüge bis zu anspruchsvollen Trekkingtouren zu den Torres del Paine. Vergessen Sie den Alltag und genießen Sie den Komfort einer herrlichen Unterkunft umgeben von der atemberaubenden Natur im Torres del Paine Nationalpark.

10 Tage Länderkombo
Argentinien, Brasilien | Buenos Aires, Patagonien, Rio de Janeiro

Erleben Sie eine faszinierende Rundreise durch Argentinien und Brasilien. Ihr Eintrittstor zu Südamerika ist Buenos Aires. Erleben Sie diese spannende Metropole bei einer Stadtbesichtigung und finden Sie bei einem Bummel durch die Gassen Ihren persönlichen Lieblingsplatz. Weiter geht es dann nach Patagonien, dem rauen Herzen Argentiniens. Sie besuchen den Nationalpark Los Glaciares und unternehmen eine tolle Wanderung zum Fuße des legendären Fitz Roy. Natürlich werden Sie auch den berühmten Gletscher Perito Moreno besuchen. Wir verlassen dann diese fantastische Welt aus Bergen, Seen und Gletscher und fliegen nach Rio de Janeiro. Hier erleben Sie vier traumhafte Tage in der vielleicht schönsten Stadt der Welt und erleben die weltberühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt: den Zuckerhut, die Christusstatue, die wunderschönen Stränden Copacabana und Ipanema, den Botanischen Garten und vieles mehr!