Wir sind für Sie da. 05151-2904294‬
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français

Eine kleine Auszeit gefällig? Was Sie während eines Freiwilligendienstes in Brasilien erwartet

18.05.2018
Ausblick auf Favela in Rio de Janeiro

Bereichernde Erfahrungen durch ein soziales Jahr

Brasilien ist ein unglaubliches Land. Die pure Lebensfreude, atemberaubende Panoramen und eine faszinierende Kultur sorgen während einer Brasilien Reise für unvergessliche Momente.
Eine Rundreise als Tourist beschert sicherlich bereits umfassende Eindrücke. Wenn Sie allerdings ein Land intensiv erleben und verstehen wollen, ist ein längerer Aufenthalt vor Ort ratsam.
Während eines Freiwilligen Sozialen Jahres in Brasilien werden Sie das Land nicht nur oberflächlich kennenlernen, sondern wirklich in den brasilianischen Alltag eintauchen.
Ein Freiwilligendienst in Brasilien kann in den unterschiedlichsten Bereichen absolviert werden: Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, ambulante Sozialdienste oder die Arbeit in Umwelt- und Naturschutzzentren. Jeder kann dort aktiv werden, wo die individuellen Interessen liegen. Verbinden Sie eine unterstützende Arbeit mit der persönlichen Weiterentwicklung und dem Erlernen einer neuen Sprache. Ihre erlangten Portugiesischkenntnisse werden Ihnen unter anderem dabei helfen, sich schnell in Brasilien einzuleben. Doch auch die brasilianische Gastfreundschaft wird dazu beitragen, dass Sie sich schon bald nicht mehr fremd fühlen. Früher oder später verfällt jeder der brasilianischen Mentalität und wird hier sein zweites Zuhause finden.

Klingt gut, aber was sind die nächsten Schritte?

Dank einer Gesetzesänderung im Jahr 2002 können die Freiwilligendienste nun noch flexibler gestaltet werden. Die Einsatzfelder wurden um die Bereiche Sport und Kultur erweitert. Die Dauer des Dienstes beläuft sich üblicherweise auf sechs bis zwölf Monate, ist jedoch auch verlängerbar.
Wer an der Absolvierung eines Freiwilligen Sozialen Jahres interessiert ist, kann seinen Aufenthalt entweder eigenständig planen oder wendet sich an eine entsprechende Organisation. Sollten Sie noch nicht über ausreichende Kontakte in Ihrer Zielregion verfügen, nutzen Sie am besten die Erfahrung einer Entsendeorganisation. Diese ist dafür zuständig, die Bewerber in die entsprechenden Wunschprojekte zu vermitteln. Die Organisationen unterstützen die Freiwilligen zudem bei der Abwicklung bürokratischer Prozesse und bereiten im Idealfall auch den Einsatz vor. Die zukünftigen Projektteilnehmer erhalten durch Vorbereitungsseminare oder Sprachkurse bereits notwendige Grundlagen für ihren anstehenden Aufenthalt.
Zu den großen Entsendeorganisationen gehören zum Beispiel „Weltwärts“ oder „Kulturweit“. Auf den Webseiten dieser Organisationen sind zahlreiche Zielländer mit dazugehörigen Projekten aufgelistet. Eine direkte Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Ansprechpartnern ist telefonisch oder per Mail möglich. Die Bewerbung für einen Freiwilligendienst wird online durchgeführt.

Soziale Projekte oder Farmarbeit: Freiwilligendienst in einem fremden Land

Die Organisation "Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V." begleitet seit 1993 Freiwillige bei der Planung ihres Auslandsaufenthaltes. Die diesjährigen für Brasilien vorgesehenen Programme konzentrieren sich vor allem auf Projekte innerhalb von Lehreinrichtungen. Auch die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen steht bei den Freiwilligendiensten in Brasilien im Vordergrund.
In diesem Jahr ist es noch möglich, sich für diverse Projekte zu bewerben. Freiwillige können zum Beispiel in einer Selbsthilfeorganisation am Stadtrand von São Paulo tätig werden. Die Priorität während des Freiwilligendienstes wird die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen sein. Dabei soll vor allem das soziale Umfeld mit in die Tätigkeiten einbezogen werden. Während des Freiwilligen Sozialen Jahres wird also auch Erwachsenenarbeit durchgeführt. Die Freiwilligen unterstützen die Familien bei produktiven Aktivitäten, durch welche unter anderem deren ökonomische Situation verbessert werden soll.
Für diejenigen, die eher an der Arbeit in der Natur interessiert sind, werden ebenfalls spannende Projekte angeboten.
Während eines Freiwilligendienstes auf einer biodynamischen Farm in São Paulo können die Teilnehmer in unterschiedlichen Bereichen arbeiten. So helfen sie im Rahmen des Projektes in der Bäckerei, Käserei, Marmeladenproduktion und im Laden beziehungsweise auf Märkten aus. Auch diverse Konstruktionsarbeiten schließt der Freiwilligendienst mit ein. So wird sich zum Beispiel dem Bau und dem Erhalt von Gebäuden gewidmet. Ebenso werden Bäume gepflanzt, Zäune hergestellt und die eigens angelegten Gärten gepflegt.

Die Projektangebote sind vielfältig und die Erfahrungen während eines Freiwilligen Sozialen Jahres in Brasilien sind einmalig und markant. Einen Auslandsaufenthalt mit der Arbeit in einem sozialen Projekt zu verbinden, ist eine ideale Möglichkeit, den Alltag eines Landes auf authentische Weise zu erleben.
Auf Ihrer Brasilien Rundreise können Sie bereits erste Eindrücke gewinnen und sich vielleicht sogar für einen längeren Aufenthalt in diesem vielseitigen Land entscheiden.

Externe Quelle: www.freiwilligenarbeit.de


Quelle: Aventura do Brasil