Wir sind für Sie da. 05151-2903992
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français

Brasilien Reisen: Chapada dos Guimaraes

Chapada dos Guimaraes ist ein Gebirge im Landesinneren von Brasilien. Die gleichnamige Kleinstadt mit 18.190 Einwohnern verfügt über charmante kleine Gassen und rustikale Architektur. Ein Juwel ist die antike Barock-Dorfkirche Nossa Senhora de Santana do Sacramento aus dem Jahre 1779. Atemberaubende Natur erwartet Sie im „Parque Nacional de Chapada“: unzählige Höhlen, Gipfel, Wasserfälle, Felsgebilde und eine artenreiche Flora und Fauna. Zahlreiche Wanderwege führen durch unberührte Landschaften. Auf dem 33.000 Hektar großen Areal können Besucher mehr als 50 archäologische Fundstätten, Felsmalereien und prähistorische Fossilien entdecken. Das große Freizeitangebot umfasst Wandern, Abseilen, Canyoning, Klettern, Höhlenexpeditionen, Trekking und Umwelterziehung. Immer wieder treffen Wanderer auf Wasserfälle, die eine erfrischende Abkühlung versprechen. Ein Höhepunkt ist der Wasserfall „Veu da Novia“ (Brautschleier). Vom Punkt seiner Fallhöhe (86 Meter) genießen Sie einen einzigartigen Panaromablick über das Tal bis nach Cuiaba. Ein besonderer Stopp während Ihrer Brasilien Reise ist der „Mirante do Centro Geodesico“, eine Aussichtsplattform im geografischen Mittelpunkt von Südamerika. Im Herzen des Kontinentes sind Sie nun gleich weit von beiden Ozeanen, dem Atlantischen und dem Pazifischen, entfernt. Die Chapada dos Guimaraes liegt in den Tropen. Das heißt, dass im brasilianischen Winter (Juni-September) deutlich weniger Niederschlag fällt, als im Sommer (Dezember-März). Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 25 Grad Celsius im Winter und 29 Grad im Sommer.

Hier geht es zu weiteren Informationen zum Klima und zu den Unterkünften in der Chapada dos Guimaraes.

Nachfolgend finden Sie unsere Reisebausteine für die Chapada dos Guimaraes: