Wir sind für Sie da. 05151-2903992
  • Sprache:
  • Deutsch
  • English
  • Français

Brasilien Reisen: Santarem

Santarem im Bundesstaat Para ist mit 284.000 Einwohnern die dritte Großstadt der Amazonasregion. Sie liegt auf halbem Weg zwischen Manaus und Belem am Zusammenfluss des Rio Tapajos mit dem Amazonas. Etwa eine Flugstunde trennen sie von den beiden großen Schwestern. Auf dem Flussweg sind es fast tausend Kilometer, die regelmäßig von Güterschiffen zurückgelegt werden. Santarem war Siedlungsgebiet einer indianischen Hochkultur und in der Kolonialzeit ein wichtiger Militärposten. Das Kunsthandwerk der heimischen Indianer-Stämme ist im „Museu de Tapajos“ ausgestellt und einen Besuch wert. Genau wie in Manaus können Sie auch in Santarem ein „Encontro das Aguas“ (Zusammentreffen mehrer Flüsse) beobachten. Kilometerlang fließen das klare grüne Wasser des Rio Tapajos und das ockerbraune des Amazonas nebeneinander her, ehe sie sich vermischen. Ein weiteres, lohnenswertes Ziel auf Ihrer Brasilien Reise ist das Fischerdorf Alter do Chao in 23 Kilometern Entfernung. Dessen weiße Sandbänke sind in der Trockenzeit die beliebtesten Badestrände der Umgebung. Zu bestaunen gibt es dort auch die Amazonas-Seerose „Victoria Regia“, deren Blätter einen Durchmesser von zwei Metern erreichen und ein Kind tragen können. In Santarem herrschen ganzjährig heiße Temperaturen, die sich zwischen 22 und 33 Grad Celsius bewegen. Die Monate Oktober und November sind besonders reizvoll für Sonnenanbeter mit den höchsten Temperaturen, viel Sonnenschein und wenig Niederschlag. Zwischen Januar und Juni fällt der meiste Regen.

Santarém, eine Großstadt in der Amazonas Region im Bundestaat Pará

Hier geht es zu weiteren Informationen zum Klima und zu den Unterkünften in Santarem.

Nachfolgend finden Sie unsere Reisebausteine für Santarem: